MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

motiven und abgesetztem Lippenrand. Der untere Teil gekantet 
mit Kugel im Hohlschliflf, die Kanten blau überfangen. H.I2-2. 
Böhmen, um 1830—1840. Prau Elvira Kodella, Graz, 
760 BECHER. 
Mit blauem Uberfang, sich nach oben erweiternd, mit abge 
setztem Lippenrand. Lhiter dem Lippenrand ein breiter ge 
kugelter Uberfangfries mit Kugeln im Hohlschliff, blatt- und 
flügelartigen Motiven. Die Wandung darunter geschält mit 
Überfangenen Kanten. Fußwulst geschliffen, mit sechs vor 
stehenden Knollen, deren jede zweite blau überfangen ist. Am 
Boden sechsteiliger Walzenstern. H. ii. 
Böhmen, um 1840. 
Österreichisches Museum für Kunst und Industrie. 
761 BECHER AUF FUSS. 
Mit blauem Uberfang, sich nach oben erweiternd, mit ab 
gesetztem Lippenrand. Unter diesem ein Uberfangfries mit 
umlaufenden Rosenzweigen, in den blauen Uberfang geschnitten, 
darunter zwei Horizontalrillen. Der übrige Teil der Wandung 
geschält, der Wulst sechskantig geschliffen, kurzer Fußschaft 
zylindrisch, Fußplatte geschliffen mit Ausbugungen. Boden ge 
schliffen. Lippenrand und Kanten mit blauem Uberfang. 
H. 14-2. 
Böhmen, um 1830—1840. 
Österreichisches Museum für Kunst und Industrie. 
762 BECHER AUF FUSS. 
Gebaucht, unten eingezogen. Der untere Teil sechsfach geschält, 
die Kanten mit blauem Uberfang. Die Fußplatte mit sechsteili 
gem Walzenstern, blau überfangen und geschliffen. Auf der 
Wandung ein breiter Fries mit aus dem blauen Uberfang 
herausgeschnittenen vier sich wiederholenden Ornament 
stücken aus Akanthusblattwerk. Auf dem unteren Teil Auf 
schrift; »Helene Haimhoffen.« Lippenrand abgesetzt. H. 12. 
Böhmen, um 1850. Anton Franz Abraham.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.