MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

21- 
293 
843 BECHER. 
Geschweift, mit abgesetztem Lippeiirand. Unten ein Wulst, 
tauartig geschliifen. Auf der Wandung ein hohlgeschliffenes 
Ovalmedailloii mit geschnittener Blumenkranzeinfassung auf 
rotem Grund. Im Medaillon Aufschrift: »Mathilde.« Das Me 
daillon umgeben von geschweiften Steindelfeldern mit etwas 
Rot. Auf der Gegenseite ein Ovalmedaillon mit einem Stern in 
Steindelschliff und mit Strahlen, darin etwas Rot. Boden mit 
Steindelschliff, zum Teil rot gestrichen. H. 12-4. 
Böhmen, um 1830—1840. Anton Atier'sperg. 
844 KELCHGLAS. 
Der hohe Fuß stark eingezogen. Lippenrand abgesetzt. Auf der 
Wandung vier Ovalfelder. Drei davon mit Walzensternen, 
eines mit Jäger und Hund im Schilf; auf silbergelb geätztem 
Grund. Der Becher zum Teil mit Silbergelbätze und mit blauen 
und grünen, gestrichenen Linien. Auf dem Boden zehnteiliger 
Walzenstern. H. 18. 
Böhmen, um 1830—1840. 
Österreichisches Museum für Kunst und Industrie 
845 BECHER. 
Nach oben ausladend, achtseitig geschält. Fußwulst geschliffen 
und mit acht kurzen Walzen, der Boden mit Facetten- und 
Strahlenschliff. Jeder zweite Schäler lila gestrichen, ge 
schnitten, mit drei Musikinstrumenten und einem Tuch mit 
Traube. Unterhalb dieser Gegenstände, über die Kanten hinweg 
Blumengekränze geschnitten. Überdies Aufschrift: »Johann.« 
H. IO-4- 
Böhmen, um 1830. 
Österreichisches Museum für Kunst und Industrie. 
846 STEHAUFGLAS. 
Kugelig, mit abgesetztem Lippenrand. Auf der Wandung 
Walzen mit einer Reihe von blau, rot und violett gestrichenen 
Kugeln in Hohlschliff. Vorne auf der Wandung ein rot ge 
strichenes Feld mit gravierter Aufschrift: »Trink mich aus
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.