MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

46 
II. GLASSILHOUETTEN 
HINTERGLASMALEREIEN' 
79 ALMANACH. 
»De la cour imp. et roy.« für das Jahr 1773 (Wien, bei Trattner). 
Der vordere Einbanddeckel mit einer Glasplatte bedeckt, die 
in Eglomisdmalerei das fürstlich Schwarzenberg’sche Wappen 
in Silber und Gold und etwas Schwarz auf rotem Grund auf 
weist, in einer Kartusche mit Palmette, Gitterwerk und Blüten 
zweigen in Silber und Gold. Teile des Wappens und des 
Ornaments in die Innenseite der Platte eingeschliffen. 
Wien, 1772. Sammltmg Figdor. 
80 GLASBILD MIT SILHOUETTEN. 
Auf Goldgrund. Einander gegenübersitzend ein Herr und 
eine Dame, zwischen beiden an einem Tisch zwei kleine 
Mädchen, wie die Dame strickend. Links ein Jüngling, stehend, 
rechts ein kleiner Knabe mit blauer Trommel. Der Herr liest 
aus einem gefalteten Blatt, das er in beiden Händen hält, die 
Worte: »Wien, Belgrad ist noch nicht eingenommen! Von der 
Donau . . . .« Signiert rechts unten: »Gaus 1788«. Brauner 
Goldrahmen mit Goldleiste, Bildfiäche: H. 123, Br. 196. 
Wien, Gaus 1788. Sammlung Figdor. 
81 SILHOUETTE. 
Auf Glas. Zwischen Vorhängen steht eine Modedame an einem 
Tischchen mit einem Brief in der Hand, auf dem Tisch ein 
Vogelkäfig. H. 27, Br. 19. 
Um 1790. Josef Oser, Krems. 
82 MEDAILLON. 
Dame in Modetracht, stehend, nach rechts, mit Spazierstock 
' Siehe auch Katalog-Nummern 4', 51 bis 54, 61, 62, 999 
bis 1007.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.