MAK

Volltext: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

97 
532 ‘ RanHp 6 a Silh u T ’ flaC >u mlt durchbr ochenem, stehendem 
Kande. Augsburger Arbeit. Durchm. 0*670. 
Dr. August Heymann. 
° 33 ' Rron tenfa p ^ fontaine ecritoire) aus dunkel patinirter 
Bronze, in Form eines geflochtenen Korbes mit Porzellan- 
einsatz, auf Postament aus gelblichem Marmor. Franzö 
sische Arbeit. H. 0*110. Graf Bohuslav Chotek 
534 SiZrir f mit F ] U c St u i , nSChl0SS ’ geschnitzt, mit getriebenen 
Silberreliefs und Stahlgravirungen verziert, dann Dolch, 
beide ehemals dem neapolitanischen Räuberhauptmanne 
Mazzarom gehörig, der zwischen 1815-1825 getödtet wurde. 
Freiherr Alexander von Koller. 
535 ‘ ^ r e Rrn Che H f a L b ! igUr im Costüm der Zei 5 au « bemal 
ter Bronze, auf Holzpostament. H. 0*125. 
Dr. Albert Figdor. 
536 ' nZ a Q « uf “it reichem figuralem Schmucke. Silber, 
nach Schinkel. H. 0*240, Br. 0*430. 
Königl. techn. Hochschule Berlin-Charlottenburg. 
537. Tableau mit 9 Reliefmedaillons in Wachs 1 Kaiser 
Alexander 2. Fürst Schwarzenberg, 3. König Wilhelm 
4. Kaiser Franz, 5. Graf Wrbna, 6. Jos. Max Tessyn, 7. Un- 
ekännter Staatsmann, 8. und 9. Mythologisch. Nr 4 5 
und 6 signirt Josef Lang. Dr. August Heymann. 
538. Tableau mit sieben Reliefmedaillons in Wachs. 1. Kaiserin 
Karohna Augusta, 2. Erzherzogin Leopoldine, Kaiserin von 
Brasilien, 3. Kronprinz Ferdinand, 4. Ferdinand IV. von 
Modena, signirt Lang, 5. Paganini, 6. Beethoven, 7. Un- 
bekannter ' Dr. August Heymann. 
539. Vier Tafeln mit Messing- und Bronzebeschlägen. 
Nordböhmisches Gewerbemuseum, Reichenberg 
äS:T“Ä h '" 
Nordböhmisches Gewerbemuseum, Reichenberg. 
541 ' fndiainHr 5 P--° nZe ’ vierecki g> die vie r in Löwenklauen 
wän f d ,. p usse H nten verspreizt; im Innern der Hohl- 
versph dle R 6S n e e Ü? es höIzernen > m it geflochtenem Sitz 
Rhi,i “ ? OStU xT eS ’ aus dem ßesitze Jean Jacques 
eines ver ff nlH de r SSen ^ Namen 3Uf der Rücke nlehne innerhalb 
dpr n.y^goWeten Kranzes angebracht ist; auf der Rückseite 
P,- n U ^nn n ehne han g r em Bein des Holzstuhles. H. 0*950, 
' UU * Museum C^artoryski, Krakau 
7
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.