MAK

Volltext: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

105 
vestzusözen ? Worms, Kranzbühler, 1814. — 7. X. Y. Z. 
Beherzigungen vor dem Wiener Congress. O. O. 1814. — 
8. Brugniere, J. T. Declaration de l’Empereur de Russie 
aux Souverains reunis au congres de Vienne. Paris, A. Be- 
rand, 1815. 9. de Prade. Ueber den Wiener Congress. 
Aus dem Französischen übersetzt. Teutschland 1816. — 
10. Klüber, J. L. Acten des Wiener Congresses in den 
Jahren 1814 und 1815. Erlangen, Palm & Enke, 1816. — 
11. Histoire du congres de Vienne, par l’auteur de l’hist. 
de la diplomatie francaise. Paris, Treuffel & Wurz, 1829. 
12. de la Garde, A. Fetes et Souvenirs du congres de 
Vienne. 1814—1815. Paris, A. Appert, 1843. 
K. u. k. Familien-Fideicommiss-Bibliothek. 
615. Notizbüchelchen, Cartonirter Einband mit Seide über- 
zogen, bemalt mit reicher Ornamentation. 
Ladislaus v. Fedoroivic%. 
616. Journal des Dames et des Modes. Verschiedene Nummern 
der Jahrgänge 1800—1809. Mit zahlreichen colorirten Mode 
bildern in Kupferstich. Gebunden in 6 Bänden, 
Fürst Adolf Joseph \u Schwarzenberg. 
Pultkasten I. 
617. Grosse goldene Denkmünze von Ludwig XVIII. an 
Beethoven, 1823. Gesellschaft der Musikfreunde, Wien. 
618. Medaille auf die Wahl des Erzherzogs Rudolf zum Erz 
bischof von Olmütz. Silber, 1820. 
Gesellschaft der Musikfreunde, Wien. 
619. Thaler, Gulden und Silberzwanziger mit dem Bild 
nisse des Erzherzogs Rudolf. 
Gesellschaft der Musikfreunde, Wien. 
620. Todtenmaske Beethoven’s. 
Historisches Museum der Stadt Wien. 
621. Franz Schubert, geb. 1797, gest. 1828. Kniestück. Aqua 
rell von Stoll nach Rieder. H. 0‘240, Br. 0'190. 
Gesellschaft der Musikfreunde, Wien. 
622. Noten-Autograph Beethoven’s. Skizzenbuch zu Fi- 
delio. 82 Blätter. Gesellschaft der Musikfreunde, Wien. 
623. Noten-Autograph Schubert’s. Die Befreier Europas in 
Paris. Lied mit ClaVierbegleitung. Comp. 16. Mai 1814. 
Nicolaus Dumba.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.