MAK

Volltext: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

113 
687. Zwei Aquarelle von Karl Agricola. Porträte, zwei Kinder 
als Amoretten, ein älterer Mann (Dialektdichter loh. Pet. 
Hebel), ein Mädchen ermahnend. Datirt Karlsruhe 1813 
1815. H. 0'250, Br. 0 - 130. Josef Gesselbauer. 
688. Wohnzimmer im Palais der k. k. Botschaft zu Paris, 
1831. Zimmer des Attaches August Freiherrn von Koller! 
Oelgemälde von A. Wynantz, 1831. Lwd. H. 0-215, Br! 
0'270. Alexander Freih. v. Koller. 
689. 
690. 
Arbeitszimmer des Oberstjägermeisters Grafen Ernst 
Hoyos. Aquarell von F. Heinrich. H, 0‘205, Br. 0'295. 
Graf Rudolf Hoyos. 
Antonia Campi, Mitglied der k. k. Hofoper, k. k. Kammer 
sängerin, geh. 1770, gest. 1822. Halbfigur, oval. Oelgemälde 
von J. Niedermann, 1809. Lwd., H. 0‘405, Br." 0’325. 
Dr. August Heymann. 
691. Rudolph Edler von Arthaber, Grossindustrieller und 
Kunstfreund in Wien, geh. 1795, gest. 1867. Halbfigur. 
Oelgemälde von Eybl, 1845. Lwd., "H. 0’220, Br. 0-180. 
Historisches Museum der Stadt Wien. 
692. Graf Leo Cirillowitsch Razumovsky. Brustbild, oval. 
Miniatur von Benner, 1817. H. 0’135, Br. 100. 
Graf Camillo Razumovsky. 
693, Interieur, Graf Joh. Phil. Stadion (vgl. Nr. 15) im 
Kreise seiner Familie. Oelgemälde. Lwd., H. 0‘230, Br. 
0'300. Gräfin Rudolfine Csaky-Stadion. 
694. Matthäus v. Collin, Dichter, Prof, der Aesthetik an der 
Wiener Universität, Erzieher des Herzogs von Reichstadt, 
geh. 1779, gest. 1824. Brustbild, oval. Oelgemäld e von 
Kupelwieser, 1821. Lwd., H. ü’680, Br. 0 - 550. 
Historisches Museum der Stadt Wien. 
695. Drei Aquarelle von Heinr. Thugut, 1832: Lady Bingham, 
le duc Tascher de la Pagerie und Lord Cornarvan. "Knie 
stücke. H. 0-285, Br. 0'220. Karl Colbert. 
696. Michael R. v. Spörlin, Tapetenfabrikant in Wien, geh. 
1784, gest. 1857. Brustbild, oval. Oelgemälde von Kupel 
wieser. Lwd. H. 0'740, Br. 0 - 580. 
Historisches Museum der Stadt Wien. 
697. Ignaz Franz Castelli, Brustbild. Oelgemälde von 
N. Schiavoni, 1819. Lwd., H. 0‘720, Br. 0'580. 
Dr. August Silberstein. 
8
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.