MAK

Volltext: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

137 
an Dr. Joseph Magnus Oesterreicher. 1814. Sammt 
damals üblicher Miniaturdecoration. In gleichzeitigem Etui. 
D. 0'049. Generalconsul Dr. G. cMeyer. 
925. Das metallene Armeekreuz. Denk- und Ehrenzeichen für 
die Mitkämpfer in den Freiheitskriegen. Durchgesägt in 
Avers- und Reversseite, welche zu beiden Seiten eines 
Miniaturbildes Franz I. auf einem Carton befestigt sind. 
Darunter ein Gedicht, welches dieses Ehrenzeichen besingt. 
Dasselbe wurde dem Ernst Freih. von Heldritt als k. k. 
Jäger-Lieutenant in den Feldzügen 1813 und 1814 verliehen. 
Fürst Karl von und %u Trauttmansdorff-Weinsberg. 
926. Ansichten aus dem Prater und der Umgebung Wiens, 
in der Mitte der Josephsplatz. 25 Miniaturen von Wiegand 
in gemeinsamer Umrahmung. 
Graf Camillo Ra^umovsky. 
927. 17 goldene Uhrschlüssel mit Steinen, Perlmutter, Email 
Miniatur etc. XIX. Jahrh. Anfang. Dir. Lacher, Gra$. ’ 
928. 24 Uhrschlüssel aus Silber, Stahl, Bronze, XIX. Jh. 
Anfang. £)z>. Lacher, Gra%. 
929. Kistchen aus Holz, würfelförmig, mit Eisenbeschlägen. 
Zur Verwahrung der mit dem Ulmer Ordinari-Postschiff 
beförderten Briefe aus Mauthausen in Oberösterr. L. 0’240 
Br. 0 ‘ 220. K. k. Postmuseum. 
930. Sattel aus Holz, mit verzinnten Eisenbeschlägen, bei den 
Schiffszügen auf der Donau in Verwendung gestanden. 
L. 0 • 350, Br. 0•320. A3 k. Postmuseum. 
931. Modell eines Ulmer Ordinär!Postschiffes aus Holz, bemalt. 
L. 0'830. AT. k. Postmuseum. 
932. Wiener Zeitung, drei Nummern, vom 12. März 1803 
6. November 1805 und 9. Februar 1811. 
K. k. Postmuseum. 
933. Augsburgische Ordinari-Postzeitung. Eine Nummer vom 
31. October 1805. K. k. Postmuseum. 
934. Prager Oberpostamtszeitung. Zwei Nummern vom 
8. und 10. März 1813. K. k. Postmuseum 
935. Städtische Pressburger Zeitung. Eine Nummer vom 
I. Februar 1815. K. k. Postmuseum. 
936. Zehn Stück Wiener Postbuchein aus den Jahren 1804 
1806, 1808, 1809, 1813, 1815, 1816, 1818 (zwei Stück) 
1819. A3 k. Postmuseum. 
937. Drei Stück Gratulationskarten (zwei Postkutschen und 
ein Landkärtchen). K. k. Postmuseum.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.