MAK

Volltext: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

153 — 
1158. Confectschale auf hohem sechsseitigem Fusse, Bronze. 
H. 0 203, Br. 0'156. Dr. Jos. Scheiner. 
1159. Damen-Schreibzeug, kreisrund, auf vier Löwenfüssen, 
aus vergoldeter, reich verzierter Bronze und Perlmutter; 
Tintenfass und Streusandbüchse inFormvonSäulenkapitälen, 
daneben Engel auf Muschel, mit Schublade. D. 0'160. 
Ladislaus von Fedorowic 
1160. Standleuchter aus Bronze, theilweise dunkel patinirt, 
theilweise vergoldet, der Kerzenhalter von einer Sphinx ge 
tragen; auf Marmorpostament. H. O'llO 
Nicolaus Dumba. 
1161. Zwei Lampen aus Bronze, theilweise dunkel patinirt, in 
antikisirender Form, mit Frauenkopf als Griff, auf vier 
eckigem, mit Mascarons und Frauengestalten geziertem 
Postament auf rundem Fusse. H. 0'200. 
Städtisches Geschichts-Museum, Olmüt\. 
1162. Nackte weibliche Figur in liegender Stellung, aus dunkel 
patinirter Bronze. Von J. Pradier. 
Feldmarschall-Lieutenant Freih. v. Teuffenbach, Salzburg. 
Vitrine II. 
Sämmtliche Objecte aus der Sammlung v. LMetaxa. 
1163. Tasse mit Untertasse, pompadourrother Grund, am Rande, 
mit weissen Ornamenten, schwefelgelbe Bordüre mit Re 
liefgold; auf der Tasse ein Gemälde: »Vue de l’allee de 
Soupires dans l’Augarten.« 
1164. Tasse mit Untertasse, mit farbigem (vorwiegend rothem) 
Decor und Reliefgold-Malerei. Marke Wien. 
1165. Tasse mit Untertasse, dunkelblau grundirt, die Kanten 
hellblau; Reliefgold-Decor. Marke Wien. 
1166. Tasse und Untertasse, kupferrother Grund mit Reliefgold. 
Marke Wien. 
1167. Tasse mit Untertasse, weiss, mit farbigen und Goldorna 
menten. Marke Wien. 
1168. Tasse und Untertasse, Grund chamois, mit breitem Bande, 
violetter Lüster und grün ornamentirte graue und glatte 
blaue Felder. Reliefgold-Malereien. Marke Wien. 
1169. Tasse mit Untertasse, mit verschiedenfarbigem Goldlüster 
grundirt und mit Reliefgold decorirt. Marke Wien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.