MAK

Volltext: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

222 
1849. Napoleon I. im kaiserlichen Ornat. Brustbild. Gobelin, 
nach dem Gemälde von Gerard, in vergoldetem Rahmen. 
H. 0-840, Br. 0'660. 
Fürst Paul von Metternich-Winneburg. 
1850. Maria Annunciata Karoline, jüngste Schwester Na- 
poleon’s I., Gemalin des Königs von Neapel, Joachim Murat, 
geb. 1782, gest. 1839. Halbfigur. Oval. Oelgemälde. Lwd. 
H. 0-840, Br. 0'620. 
Fürst Paul von Metternich-Winneburg. 
1851. Kaiserin Maria Louise. Halbfigur. Oval. Oelgemälde. 
Lwd. H. 0-810, Br. 0-650. 
Fürst Paul von Metternich-Winneburg. 
1852. Schreibtisch aus Mahagoni mit Rococo-Appliquen aus 
Goldbronze, sämmtliche Seiten geschweift und massig aus 
gebaucht, auf vier hohen Füssen ruhend; der Bezug der 
oberen Platte aus grünem Leder mit goldgepressten Rococo- 
Randverzierungen.Französisch. 18. Jahrh. L. 1"700, H. (ohne 
den späteren einfachen Aufsatz) 0"780. 
Auf dem Schreibtische sämmtliche Gegenstände, welche 
sich an dem Todestage des Fürsten - Staatskanzlers darauf 
befanden: 
Kalender mit dem Sterbedatum des Fürsten-Staatskanzlers 
11. Juni (1859). — Tintenfass, Porzellan blau und gold 
mit Bronzemontirung. — Holztasse, in drei Fächern mit 
Schreibmaterialien. — Porzellanvase zum Federreinigen. 
— Kleiner Bronze-Handleuchter. — Ein Wachszünd- 
kerzchen - Behälter. — Neun Siegel auf Tasse aus Bronze 
mit durchbrochenem Gitter. — Feder- oder Fidibus- 
hälter, Bronze, in Form eines gothischen Rundthurmes, 
auf Marmorsockel. — Glasflacon mit goldener Kapsel. — 
Glasfläschchen mit Gummi Arabicum. — Glasfläschchen. 
In zwei Glasrahmen Cameen: 
I. 
Nr. 800. Kopf Kaiser Napoleons I. Sardonyx. 
>> 801. Paris-Kopf, Hornstein. 
» 802. Kopf eines Kurfürsten, Chalcedononyx. 
» 803. Brustbild Kaiser Ferdinands II. 
» 804. Brustbild Carl Theodors, Onyx. 
» 805. Brustbild Carl XII. 
» 806. Brustbilder Ferdinands III. und Gemalin Eleonore. 
» 816. Frauenkopf, Conchylie. 
» 817. Ganymed vom Adler getragen, Conchylie. 
» 818. Brustbild Napoleons.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.