MAK

Volltext: Katalog der Wiener-Congress-Ausstellung 1896

24 
Plastik, mehr von' der Oberfläche nahm. Aber da Thorwaldsen 
moderne Empfindungen in griechisches Gewand hüllt und diesen 
Gegensatz mit unübertrefflicher Virtuosität zu versöhnen weiss, 
so steht er uns wieder um so viel näher. Und in der That, wer 
möchte des Alexander-Zuges entrathen, des „Adonis“, des löwen 
bändigenden „Amor“ und des „Ganymed“, der „Hebe“, der Venus 
und vor Allem auch seiner späten Werke, mit welchen er in die 
christliche Romantik einlenkt. Dass es Thorwaldsen nicht be- 
schieden war, das vom Fürsten-Staatskanzler Metternich für die 
Karls- oder Augustinerkirche bestellte Grabdenkmal des Feid- 
marschalls Fürsten Schwarzenberg auszuführen, worüber ein Brief 
Thorwaldsen’s im Haus-, Hof- und Staatsarchive erliegt, müssen 
wir lebhaft beklagen. 
In Deutschland entwickelt sich von Dannecker durch Schadow 
bis Rauch der idealistische und realistische zum typischen Classi- 
cismus, zum stilvollen Realismus, wie Goethe ihn in der Literatur 
in stufenweiser Ausbildung gestaltet hat. In Frankreich begründen 
Julien, Chaudet (der für die französische Plastik bedeutet, was 
David für die Malerei), dann Bosio, Cortot und Pradier den Classi- 
cismus, dem lange noch der Zopf anhängt, während Rüde, 
Ducret und, vor Allem P. .J. David aus Angers in den ersten 
Decennien unseres Jahrhunderts jenen durch die classische Schule 
gedämpften Naturalismus entwickeln, der in Frankreich Epoche 
gemacht hat. Unserer Betrachtung und der österreichischen 
Kunst näher stehen jene drei deutschen Künstler, welche die 
Kunstgeschichte stets mit liebevoller Verehrung nennen wird. 
Dannecker verdanken wir die beste Porträtbüste seines Lands 
mannes und Freundes Schiller und ein ausgezeichnetes Marmor- 
bildniss des Erzherzogs Karl. Bei der Behandlung antikisirender 
Stoffe ist sein Stil gesucht, wie die bekannte „Ariadne“ be 
weist. Schadow hingegen bringt im Laufe seines langen, drei 
Generationen angehörenden Lebens die deutsche Plastik auf die 
Höhen eines durch gründliches Studium geläuterten Classicismus, 
auf denen endlich Rauch die herrlichsten Werke schafft. Auch 
wenn wir Schadow mit Flaxman vergleichen, zeigt sich wieder, 
wie sich dasselbe Vorbild in verschiedenen Individuen und Völ 
kern verschieden spiegelt. Der Engländer hat zur antiken Figuren 
bildung nie ein rechtes Verhältniss gewonnen; dem Deutschen ist 
dies die Hauptsache, aber er betrachtet einsichtig die Antike nur 
■
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.