MAK
14 
1953 trennt er sich von der „Kokuga-kai“-Gruppe. „Zweite Ausstellung 
der Kunst Munakatas im Rahmen der Großen Galerie „Toyoko'k 
1954 „Dritte Ausstellung der Kunst Munakatas“ im Rahmen der „Toyoko“. 
1955 „Vierte Ausstellung der Kunst Munakatas“ ebenfalls im Rahmen der 
ä ethält den „Ersten Preis für Holzschnitte“ bei der 
3. Biennale in Paulo für sein Werk „Die Zehn Schüler Buddhas“ 
In der Großen Galerie „Toyoko“ findet die „Ausstellung der Holz 
schnitte Munakatas statt, die vom Museum für Japanische Volks 
kunst veranstaltet wird. 
1956 „Fünfte AussteUung der Kunst Munakatas“ im Rahmen der To- 
^“"äle in Venedig erhält er den Großen Inter- 
Blüte^M Rot“" ^Holzschnitte für sein Werk „Weide in Grün und 
1957 ,^usstellung der Holzschnitte iMunakatas“ in einer Sammlung des 
K n Japanische Volkskunst. „Sechste Ausstellung der 
Kunst Munakatas im Rahmen der „Toyoko“. ^ 
Heutfa “ ““ Wanderausstellung der „Schönen Künste im 
Heutigen Japan“ in Europa. 
1959 kommt er im Jänner mit seinem ältesten Sohn in die Vereinigten 
Staaten von Amerika und veranstaltet verschiedene private Aus- 
stellungen. Im Juni eröffntet er die „Munakata-Galerie“ in New York. 
eine Reise nach Europa und kehrt im November in seine 
zeigt er die Holzschnitte, die auf der 
Wanderausstellung in Europa gezeigt werden, 
1960 Ausstellung seiner Holzschnitte in Turin, Genua und Rom.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.