MAK

Volltext: Internationale Ausstellung moderner künstlerischer Schrift

9 
ORNAMENTALE SCHRIET 
ALS E R Z I E H U N G S M I T 1' E L 
VON RUDOLF LARISCH 
fir können drei große Gruppen Schriftarten imterfcheiden: die 
gewöhnliche Hand- oder Verkehrsfchrift, die Druckfchrift und 
die »gezeichnete« Schrift, auch künftlerifche oder dekorative, 
Zier- oder Schmuckfchrift genannt. Die zwei letzten Gruppen 
zufammengelegt geben das, was wir ornamentale Schrift nennen. 
Daß lieh bei einer folchen Einteilung die Grenzen vielfach verfchieben, läßt 
lieh denken. Gar manche Schreibfehrift ilt voll dekorativem Reiz und wirkt 
ornamentaler als viele von den fogenannten monumentalen infehriften aus der 
»böfen alten Zeit« und auch von heute. Das gleiche gilt vom Auslcheiden der 
Druckfehriften aus den künltlerifchen Schriften. Erhielten doch erftere ihre Voll 
kommenheit durch die Hand des Künftlers, und lie werden auch heute häufig 
vom Künl’tler entworfen. 
Erft feit wenigen Jahrzehnten erfreuen wir uns wieder des erhöhten Interelles 
für die Schriftpflege und des Unterrichtes von ornamentaler Schrift in den 
Kunftfchulen. In der Zeit vorher hatte der Künftler der Schrift den Rücken 
gekehrt und überließ die Herrfchaft auf dem Schriftgebiet dem Kalligraphen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.