MAK
25 
23 Toni Kiyonaga (1752—1815) 
Die kaiserliche Hofdame Murasaki Shikibu (971 oder 975—1031), eine 
der größten Dichterinnen Japans, auf der Terrasse des Ishiyama- 
Tempels am Biwa-See, bei der Arbeit an ihrem Roman „Genji Mono- 
gatari“ {— Abenteuer des Prinzen Genji). Vielfarbendruck in bräun 
lichen, grauen und grünen Tönen; signiert; Kiyonaga gwa. 
(Widmung A. Exner) H. 350 mm, Br. 240 mm 
24 Kubo Shunman (1757—1820) 
Drei Mäddien haben eben einen Fluß durchschritten, die rechte bindet 
noch ihre Sandale; im Hintergrund das Dorf Köyaguchi und der 
Tempel auf dem Koyasan. Linkes Randblatt der Sechsblattfolge, 
welche den durch ihre Schönheit berühmten sechs Flüssen Japans mit 
dem gleichen Namen Tama gewidmet ist. Vielfarbendruck nur in Grau 
und Grün, mit winzigen Einzelheiten in Gelb und Rotbraun; signiert: 
Kubo Shunman gwa, darunter roter Kreisstempel mit Shunman; Verlag 
Fushimiya in Edo. ^ 243 mm 
% 
25 Chöbunsai Eishi (geb. verm. 1746, gest. 1829) 
Die Kurtisane Wakamurasaki aus dem Kado-Tamaya (= Juwelenhaus) 
im Yoshiwara mit ihren kleinen Dienerinnen Hatsune und Isono; alle 
drei tragen das Privatwappen der Kurtisane, den Kranich im Kreis, 
auf ihren Kleidern. Das Blatt gehört zu einer Serie mit Kurtisanen 
darstellungen, betitelt: „Wakana hatsumoyo“ (= Neue Kleidermuster). 
Vielfarbendruck in braunen, grünen und blauen Tönen auf gelbem 
Grund; signiert: Eishi zu; Stempel „kiwame“ (= authentisch); Verlag 
Nishimuraya in Edo. 
(Widmung A. Exner) H. 370 mm, Br. 250 mm 
26 Kitagawa Utamaro (1753—1806) 
Eine Kurtisane füllt ihre Tabakpfeife, ihre Dienerin räumt ein 
Moskitonetz weg. Ein Blatt der Serie „Natsu no hidokei“ (i= Sommer 
sonnenuhr) mit dem Untertitel „Asa itsutsu doki no fuzei“ (— Situation 
morgens zur fünften Stunde). Vielfarbendruck; signiert: Utamaro fude; 
darunter Stempel „kiwame" (= authentisch), darunter Stempel „Jahr des 
Tigers, 6. Monat“; von den Tigerjahren, die in Utamaros Lebenszeit 
fallen, dürfte wohl 1794 in Frage kommen, da das nächste, 1806, schon 
sein Sterbejahr war. Verlag Murataya in Edo. 
(Widmung A. Exner) H. 378 mm, Br. 268 mm 
Nach der alten Weise werden in Japan Nacht und Tag ln je sechs 
„Stunden" eingeteilt, die zwei unserer Stunden entsprechen und von 
9 bis 4, beginnend mit Mitternacht bzw. Mittag, gezählt werden; die 
fünfte Stunde entspricht also 8—10 Uhr morgens. 
27 Kitagawa Utamaro (1753—1806) 
Die Kurtisanen Yosoi und Yoyoharu aus dem Matsubaya (= Pinien 
nadelhaus) im Yoshiwara. Ein Blatt der Serie „Seirö yükun awase 
Kagami“ (= Spiegel der Kurtisanen der „Grünen Häuser“). Viel 
farbendruck auf grauem Grund; signiert; Utamaro fude; Verlag 
Yamada in Edo. 
(Widmung A. Exner) H. 370 mm, Br. 250 mm
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.