MAK

Volltext: Österreichische Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart

18 
ÖSTERREICHISCHER BILDSCHNITZER UM 1500 
Aus dem Werkstattverbande des Lorenz Luchsberger, Bildschnitzers 
in Wiener Neustadt, 1486—1501 nachweisbar, gest. 1501. 
68 Heiliger Sebastian. Linde, mit späterer Fassung und Ver 
goldung, Höhe 180 cm. Im Verbände der zwölf Apostel und der Ver 
kündigungsgruppe der Werkstatt des Lorenz Luchsberger gearbeitet 
für die Liebfrauenkirche in Wiener Neustadt. Wiener Neustadt, Dom. 
ARCIIITEKTURZEICHIVIJNGEIV: 
UNBEKANNTER MEISTER DER WIENER DOMBAU 
HÜTTE 
69 Maßroerkzeichnung zum großen Fenster der iVest- 
f a s s a d e von St. Stephan in Wien (um 1422). Feder in 
Schwarzbraun, 337X589 mm. Bauhüttenzeichnung. Akademie Inv. 
Nr. 16.998 (6/111). 
HANS VON ITIACHATITZ 
erscheint 1407, 1413, 1416 und 1417 als Steinmetz in den Baurech 
nungen. 1420 wird er Parlier und 1429 Nachfolger des Peter von 
Prachatitz als Dombaumeister von St. Stephan in Wien. Am 
27. Juli 1439^ wird er als verstorben erwähnt. 
70 Puchheimscher Baldachin im Stephansdom zu 
Wien (1434). Feder in Graubraun, 438X294 mm. Bauhüttenzeich 
nung. Akademie Inv. Nr. 16.957 (6/111). 
HANS BUCHSBAUM 
Dürfte 1440 (nach anderen erst 1446) Dombaumeister von St. Ste 
phan in Wien geworden sein. 1446 soll er die Einwölbung des 
Langhau.ses begonnen haben. 1450 wird unter seiner Leitung der 
Grundstein zum Nordturm gelegt, 1452 stellt er die Spinnerin am 
Kreuz auf. 1454 soll er gestorben sein, nach Uhlinz erst 1455 oder 1456. 
71 Fassade eines dreigeschossigen Profangebäudes 
mit Turm (Rathaus). Feder in Schwarz und Grau auf Perga 
ment, 2325X844 mm. Bauhüttenzeichnung. Zuschreibung Grimsehitz. 
Akademie Inv. Nr. 16.836 (2/111). 
72 Wien, St. Stephan. Geroölbesystem des Quer- 
schiffes (Mitte 13. Jahrhundert). Feder in Graubraun, 
205X551 mm. Bauhüttenzeichnung. Akademie Inv. Nr. 16.941 (6T11). 
73 Geroölberiß für die Western, pore von St. Stephan 
in Wien, mit eingetragenen Maßangaben (Mitte 15. Jahrhundert). 
Links oben Fialenriß. Feder in Graubraun, 512X577 mm. Bauhütten 
zeichnung. Akademie Inv. Nr. 16.831 (6/111). 
71 W ien. St. Stephan. Riß des G e m ö Ib e s über der W e st - 
empöre mit Steinmetzzeichen (Mitte 15. Jahrhundert). Feder in 
Braun und Rötel, 260X579 mm. Bauhüttenzeichnung. Akademie Inv. 
Nr. 16.818 (6/111).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.