MAK

Volltext: Österreichische Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart

25 
WIENER GLASMALER UM 1540—1550 
120 Mariä Verkündigung. Einzelfeid der figuralen Glasgemälde 
aus dem Chore von St. Stephan. 105X80 cm. Staatl. Kunstgewerbe 
museum. 
ÖSTERREICHISCHER (SALZBURGER?) STICKER UM 
1550—1560 
121 „Mitra pretiosa.“ Figurale und ornamentale Seidenstickerei 
auf Vorder- und Rückseite der Mitra und deren Fanonen; detto gra 
vierte Fanonenbehangplatten in Silber, vergoldet. Stift Admont, 
Paramentenkammer. 
WIENER GLASMALER UM 1560 
Schüler der Glasmalerwerkstatt von St. Stephan um 1340 ff. 
122 T empelgang Mariä. Glasgemälde aus Strallengel bei Graz. 
106X40 cm. Staatl. Kunstgewerbemuseum. (Siehe Abbildung.) 
123 M ar i a am W eb st uhl, zu ihren Füßen Mädchen mit 
Spule, Stickrahmen und Buch. Glasgeraälde aus Straß 
engel bei Graz. 106X40 cm. Staatl. Kunstgewerbemuseum. (Siehe 
Abbildung.) 
WIENER NEUSTÄDTER GLASMALER UM 1560—1580 
124 Heimsuchung Mariä. Glasgemälde aus der Schlofikapelle 
von Fbreichsdorf, N.-ö., 70X30 cm. Staatl. Kunstgewerbemuseum. 
WIENER GOLDSCHMIED VON 1462 
Corvinusbecher. Mit Monogramm des Ungarnkönigs Mathias 
Corvinus und Kaiser Friedrichs III., sowie mit des letzteren Devise 
AFIOU und dem Datum 1462. Hervorragendste Äroeit der donau 
ländischen Goldschmiedekun.st des Spätmittelalters. Silber, vergol 
det. Höhe 80 cm. Stadtgenieinde Wiener Neustadt. 
PSTERREICHISCHER (STEIRISCHER?) GOLDSCHMIED 
VOM ENDE DES XV. JAHRHUNDERTS 
126 /Kelch mit behelmten Wappenschilden am Fuß. 
y* ’^'^Silber, vergoldet. Höhe 20.5 cm. Schloß Herberstein, Sehloßinuseum. 
lENER (?) GOLDSCHMIED UM 1500 
auchfaß. Silberguß, gelötet, etwas überziseliert, Höhe 33.5 cm. 
tift Seitenstetten, Schatzkammer. (Siehe Abbildung.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.