MAK

Volltext: Österreichische Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart

29 
BAROCK 
MALEREI: 
JOHANN MICHAEL ROTTMAYR VON ROSENBRUNN 
geb. Laufen 1654, gest. Wien 1730. Maler. Schüler Karl Loths in 
Venedig, unter bolognesischem Einflufi weitergebildet, 1704 geadelt, 
151 Tarqiiinius und Lucretia. öl auf Leinw., 118X 169 cm. 
Bez.: J. M. Rottniayr 1692. Barockmuseum. 
152 Der heilige Sebastian und die Frauen, öl auf Leinw., 
34.5X18.3 cm. Barockmuscum. 
JOHANN KUPETZKY 
geb. Bösin 1667, gest. Nürnberg 1740. Maler. Schüler von Benedikt 
Klaus. Wanderjahre in Italien. 1709—1723 in Wien. 
153 Selbstbildnis, öl auf Leinw., 94X74 cm. Bez.: Johann Kupezky 
Pinxit 1709. Kunsthistorisches Museum. 
JAKOB VAN SCHUPPEN 
geb. Fontainebleau 1670, gest. Wien 1751. Porträtmaler. Schüler 
seines Vaters L. van Schuppen, dann seines Onkels Nicolas de 
Largilliere. 1716 Berufung nach Wien. Direktor der Akademie. 1720 
kaiserlicher Hofmaler. 
154 Bildnis des Schlachtenmalers Joseph Parrocel. 
öl auf Leinw., 137X114 cm. Barockmuseum. 
ANTON FATSTENBERGER 
geb. Kitzbühel 1678, gest. Wien 1722. Tätig Salzburg, Rom, Yene- 
dig, Wien. 
155 Hirschhatz in bergigem Gelände, öl auf Leinw., 
74X93 cm. Eigentum der Gemäldegalerie der Akademie. Barock 
museum. 
MARTIN VAN MEYTENS 
geb. Stockholm 1695, gest. Wien 1770. Porträtmaler. 1714 in Holland, 
1717 in Paris, seit 1721 in Wien, 1726 Hofmaler und 1759 Direktor 
der Akademie der bildenden Künste. 
156 Doppelbildnis eines älteren Mannes und einer 
jungen Frau, öl auf Leinw., 105X126 cm. Barockmuseum. 
CHRISTIAN SEYBOLD 
geb. Mainz 1697, gest. Wien 1768. Porträtmaler. Unter dem Eindruck 
Balthasar Denners, Assoziierter der Akademie der bildenden Künste 
in Wien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.