MAK

Inhaltsverzeichnis: Jahresbericht (1909)

I0 
„Japanische Vogelstudien", und vor allem anläßlich der großen Ausstellung von 
orientalischen Teppichen das „Teppichwer " heraus, dessen Fortsetzung unter 
dem Titel „Altorientalische Teppiche" im Jahre 1908 durch das k. k. Österreichische 
Museum publiziert worden ist. In die Zeit seiner Arntswirksarnkeit an unserem 
Institut fällt die Neuordnung der Sammlungen, die Übernahme der umfangreichen 
orientalischen Sammlungen des Handelsmuseums, die Inangrißnahme und teilweise 
Fertigstellung des Zubaues, die Begründung der Zeitschrift „Kunst und Kunst- 
handwerk" und von größeren Ausstellungen, außer den von ihm auf eine neue 
Grundlage gestellten Winterausstellungen des heimischen Kunstgewerbes, die 
Veranstaltung jener von Bucheinbänden, von Altwiener Porzellan, der Spitzen, der 
Goldschmiedekunst und der österreichischen Volkskunst und Hausindustrie. 
Hofrat von Scala ist wenige Monate nach seiner Versetzung in den Ruhestand, am 
26. September, in Lana bei Meran dahingeschieden und wurde am 28. September 
in Meran beerdigt. Das ÖsterreichischeMuseum war beimLeichenbegängnisse durch 
den I. Vizedirektor Regierungsrat Josef Folnesics vertreten. Ein das Wirken von 
Scalas würdigender Nachruf ist auf Seite 54 3 E. des XII. Jahrganges der Museums- 
zeitschrift „Kunst und Kunsthandwerk" erschienen. ' 
Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchster Entschließung 
vom 28. Mai 1909 den Vizedirektor des k. k. Österreichischen Museums Regierungs- 
rat Dr. Eduard Leisching zum Direktor dieser Anstalt allergnädigst zu ernennen 
geruht. 
Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchster Entschließung 
vom xo. August xgog in Würdigung der um das Zustandekommen der Erzherzog 
Karl-Ausstellung erworbenen Verdienste dem Kustosadjunkten am k. k. Öster- 
reichischen Museum Dr. August Schestag das Ritterkreuz des Franz Joseph-Ordens 
und dem Hausdiener des k. k. Österreichischen Museums Eduard Slavik das 
Silberne Verdienstkreuz mit der Krone allergnädigst zu verleihen geruhtf 
Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchster Entschließung 
vom x5. August 1909 den Kustos des k. k. Österreichischen Museums Regierungs- 
rat Dr. Moriz Dreger zum Vizedirektor dieser Anstalt ad personam allergnädigst 
zu ernennen geruht. 
Der Minister für öffentliche Arbeiten hat den Kustos Regierungsrat 
Josef Folnesics zum Ersten Vizedirektor und den Kustosadjunkten Dr. August 
Schestag zum Kustos ernannt sowie den Kustos Regierungsrat Franz Ritter in 
die siebente Rangklasse ad personam befördert. 
Das Ministerium für öffentliche Arbeiten hat den Feldwebel-Rechnungshilfs- 
arbeiter Hubert Slouka des Landwehrinfanterieregiments Brünn Nr. 14 zum 
Kanzlisten ernannt. 
Aus der k. k. Hof- und Stantsdruckarei.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.