MAK

Volltext: Österreichische Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart

37 
Gr undr i fi des Stiftes Klosterneuburg. Feder in 
Schwarz, angelegt und leicht aquarelliert. 595X910 mm. Stift Kloster 
neuburg. 
Fassaden riß für das Stift Klosterneuburg. Kreide 
und Feder in Schwarz, laviert, etwas farbig angelegt. 615X1655 mm. 
Stift Klosterneuburg. 
.lOSEPH EMANUEL EISCHER VON ERLACH 
geb. Wien 1693, gest. Wien 1742. Schüler seines Vaters Joh. Bernh. 
Fischer von Erlach, dessen Werke er vollendete. 
Projekt für das Sc hroarzenbergpalais in der 
Kärntnerstraße in Wien, ßleigriffel, Feder in Schwarz und 
Braun, laviert und leicht farbig angelegt, 305X425 mm. Albertina. 
A. Z. Tnv. Nr. 9553 (M. 41/5/9). 
MATTHIAS GERL 
gest. in Wien 1765 als Hof- und Direktorialbanmeister. 
Ehern, böhmische Hofkanzlei Wien. (I., Wipplinger- 
straße 7.) Grundriß des Baues von Joh. Bernh. Fischer von Erlach 
(im Plan grau), mit der Erweiterung des Matthias Gerl (im Plan 
rosa) (1754). Bleigriffel, Feder in Grau, farbig angelegt, 475X655 mm. 
Albertina. A. Z. Inv. Nr. 7556 (M. 18/4/4). 
Ehern, böhmische Hofkanzlei, Wien I. Fassadenriß des 
von Gerl erweiterten Baues gegen die Wipplingerstrafie. Feder in 
Schwarz, laviert, 601X959 mm. Sign, und dat. „1754“. Albertina. 
A. Z. Inv. Nr. 7545 (M. 18/4/11). 
Ehern, böhmische Hofkanzlei, Wien 1. Fassadenriß des 
von Gerl erweiterten Baues gegen den Judenplatz. Bleigriffel und 
Feder in Schwarz, laviert, 602X945 mm. Sign, und dat. „1754“. 
Albertina. A. Z. Inv. Nr. 7544 (M. 18/4/12). 
'^33 
.JOHANN MICHAEL EHRMANN 
234 
Grundriß der Kirche von Maria Langegg mit Apjjro- 
bationsinschrift. Feder in Schwarz, farbig angelegt, 454X626 mm. 
Sign, und dat. „1765". Albertina. A. Z. Inv. Nr. 4802 (M. 5/10/1). 
Längsschnitt durch die Kirche von Maria 
Langegg (1765). Bleigriffel, Feder in Schwarz, grau laviert und 
farbig angelegt, 524X495 mm. Sign. „J. M. E.“. Albertina. A. Z. 
Inv. Nr. 4806 (M. 5/10/5). 
JOHANN BAPTIST STRAUB 
geb. Wiesensteig (Württemberg) 1704, gest. München 1784. Bildhauer 
und Architekt. Schüler .seines Vaters und von Luidl in München. 
Seit 1728 in Wien bei Chr. Mader, Jos. Emanuel Fischer von Erlach 
und Galli Bibiena. 
Entwurf für einen Altar. Bleigriffel, Feder in Schwarz, 
laviert, 480X520 mm. Albertina. A. Z. Inv. Nr. 9645 (M. 97/4/8).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.