MAK

Volltext: Ausstellung islamischer Miniaturen, Textilien und Kleinkunst

13 
III. PERSIEN, 13. BIS 17. JAHRHUNDERT 
14. HANDSCHRIFT. Gute Ratschläge für den Sultan 
Schah Rukh (1405—47) von Dschelal ed-Din el-Kaini. 
Abschrift teilweise von der Hand des Autors, datiert 
1417. Schrift;Talikh. Anfangsvignette in Kufi. Papier, 
25X18 cm. — Lit.: Flügel, 1858. — Nat.-Bibl., Wien 
(Cod. A. F. 112). 
15. HANDSCHRIFT. Die Substanz des Wesens, mystisches 
Gedicht von Attar (t 1229). Abschrift Anf. 15. Jahrh. 
Schrift: Talikh. Papier, 18,5X13 cm. — Besitzstempel 
des Schah Rukh (1405—47). — Lit.: Flügel, 518. — 
Nat.-Bibl., Wien (Cod. A. F. 384). 
Ib. HANDSCHRIFT. Die Liebesgeschichte des Priuzen 
Humai und der Prinzessin Humajun von Muhammed 
al-Karmani (f 1341). Abschrift, vollendet 1427 in Herat 
von al-Basnagari. Schrift: Talikh. Papier, 24X14,5 cm. 
I-it: Flügel, 561. — Nat.-Bibl., Wien (Cod. N. F. 382). 
16 A) BLATT aus einer Handschrift: Humai und Humajun 
des Kwadschu Kirmani. Mit aufgeklebten Schrift 
borten; nachträglich als Bechsad bezeichnet. Begegnung 
im Garten des Kaisers von China. Erste Hälfte des 
15. Jahrh. Papier, 29X17,5 cm. — Lit.: Ausst. London 
1931, 471 (mit Lit.). — Museedes Arts Decoratifs, Paris. 
17. HANDSCHRIFT. Der Fünfer (Khamsa) des Nisami 
(t 1199/1201). Abschrift aus dem Jahre 1439. Schrift: 
Talikh. Papier, 16X12,5 cm. — Lit.: Tornberg, 151; 
Ausst. London 1931, 539 E. — Kgl. Universitäts- 
Bibliothek, Uppsala. 
18. HANDSCHRIFT. Kosmographie des al-Kaswini 
(t 1283). Persische Übersetzung, vollendet 1385. Ab 
schrift aus dem Jahre 1452. Schrift: Talikh. Papier, 
34X23 cm. — Lit.: Flügel, 1439. — Nat.-Bibl., Wien 
(Cod. Mixt. 324). 
19. HANDSCHRIFT. Gedichtsammlung (Diwan) des Hafis 
(t 1389). Abschrift, vollendet in Balch (Khurasan) von 
Muhammed el-Dschami im Jahre 1455. — Schrift: 
Talikh. Papier, 21X12 cm. — Lit.: Flügel, 571. — 
Nat.-Bibl., Wien (Cod. N. F. 442).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.