MAK

Volltext: Ausstellung Ostasiatische Malerei aus dem Museum v. d. Heydt, Eysden, Holland

9 
5. FÜDO, Gott der Weisheit, einer der 8 Schutzgötter der Astro 
logie, mit seinen Begleitern Seitaka und Kongara. Deckfarben 
auf braunem Papier. Rechts unten Inschrift: „Shusei malte 
dieses Bild ehrfurchtsvoll im Alter von 69 Jahren“. Japan, 
Kanoschule, 17.—18. Jhr., Stil der Kamakurazeit. 96.5X47.5 cm- 
Vergleiche S. Tajima, Selected Relics of Japanese Art,*) 
Bd. XX, T. XIII, Bd. IV, T. XIV. 
6. DSCHUNG KUEI, Teufelsaustreiber, umgeben von dienstbaren 
Teufeln. Leichtgetönte Farben auf gi’^ober Seide. China, 17.—18, 
Jhr. 81X40 cm. Lit. Läufer, Nr. 22. 
7. SHOKI, Teufelsaustreiber, in Angriffsstellung mit gezücktem 
Schwert. Tusche auf grauem Papier. Japan, 18. Jhr. 48X26.8 cm. 
Vergl. E. Grosse, Die ostasiatische Tuschmalerei, Berlin, 1922, 
T. 152. Lit. Läufer, Nr. 57, T. 20. 
8. DARSTELLUNG DES HÖLLENGERICHTES. Deckfarben auf 
Seide. China, 18. Jhr. 139x78.5 cm. Lit. Läufer, Nr. 21. 
9. BILDNIS EINES BUDDHISTISCHEN PRIESTERS mit einem 
dienenden Mönch. Deckfarben und Gold auf getöntem Papier. 
Japan, 16. Jhr., 68.5x46.5 cm. Vergl. W. Cohn, Ostasiatische 
Porträt-Malerei, Leipzig, 1922, T. 18. Lit. Läufer, Nr. 53, T. 15; 
Fischer, T. 17; Wendingen, S. 23, 
Abbildung: Tafel IV. 
10. BILDNIS EINES BUDDHISTISCHEN PATRIARCHEN. Deck 
farben und Gold auf Seide. Japan. Am oberen Büdrand lange 
Inschrift mit der Datierung; Im Frühsommer 1822. 128x50.3 cm. 
Vergl. Tajima, Bd. XIV, T. XII. Lit. Läufer, Nr. 54, T. 22; 
Wendingen, S. 22. 
11. TAOISTISCHE FEE, rechts oben glückbedeutende Inschrift. 
Leichte Farben und Tusche auf heller Seide. China, 19. Jhr, 
121X41 cm. 
*) Weiterhin als Tajima bezeichnet.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.