MAK

Volltext: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

2 
SAAL I UND II 
förmiges Besatzstück mit Sphinxen; Ägypten, 6, bis 
7. Jahrhundert. 
Broschierte Gewebe: Leinen mit bunten geometri 
schen Ornamenten in Wolle, 6. bis 7. Jahrhundert. — 
Wollgewebe mit bunten Streifen und kleinen bro 
schierten Mustern; Ägypten, 6. bis 7. Jahrhundert. 
Ägyptischer Wollstoff mit Jagdszenen im Rapport (rot- 
grün), 5. bis 6. Jahrhundert. — Ägyptischer Wollstoff 
mit rötlichen Seidenstreifen, geometrisches Muster, 
5. bis 6. Jahrhundert. 
Hellenistische Seiden w eberei, rotgrundig, Simson, 
den Löwen würgend; Alexandrien, 6. bis 7. Jahr 
hundert. 
Koptische Nachahmung eines bunten rotgrundigen ale- 
xandrinischen Reiterstoff'es, im Kreismedaillon gegen 
ständige Reiter, 6. bis 7. Jahrhundert. 
Im Batikverfahren gefärbter Stoff mit geometri 
schem Muster; Ägypten, 6. bis 7. Jahrhundert. 
ITALIENISCHE SEIDENSTOFFE DES 
MITTEL/XLTERS UND DER RENAISSANCE 
Rotgrundiger T,öwenbrokat, gegenständige Tierdar 
stellung unter byzantinischem Einfluß, 15, Jahr 
hundert. 
Lu c che si sehe Seiden ge webe des 15. und 
14. Jahrhunderts: Seidenstoff, weiß in weiß ge 
mustert, zwischen Palmetten gegenständige Adler mit 
goldbroschierten Köpfen, Beinen und Schwingen 
mustern, 15. Jahrhundert (sogenanntes Diaspergewebe, 
broschierter Damast). 
Grüngrundiges buntes Seidengewebe, gestreift, Pal 
metten und I.öwen auf Schalen, durch Perlenfriese 
getrennt kleine Tierreihen in Vierecksfeldern, 2. Hälfte 
des 14. Jahrhunderts.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.