MAK

Full text: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

94 
RAUM XIII 
VITRINE 99. Böttgerporzellan, um 1710—1720: 
Große Deckelvase mit freigeformten Weinranken, 
Akanthusblättern und Masken. — Krüglein, Kanne, 
Büchse und Tassen mit aufgelegten Blütenzweigen 
(zum Teil aus dem Legat des Domherrn von Ilackel- 
berg). — Kanne mit Bändelwerkdekor in Gold. — 
Schokoladebecher mit Akanthusblättern. 
Tasse und Untertasse mit Festons, Füllhörnern und 
springenden Hasen in Reliefgold, von Chr. Konrad 
Hunger. 
VITRINE 100. Gefäße der Höroldzeit (1719—1731), 
mit bunten Chinoiserien. Unten; Große Deckelvase 
mit Blaumalerei unter der Glasur und mit MuffeT 
malerei, Frauen beim Brettspiel, Männer beim lee- 
trinken, in Braun und Grün, um 1725. — DeckeT 
terrine und Untersatz mit großen Gesellschaftsszenen. 
— Deckelschale und Unterteller mit kleinen Szenen. 
Oben: Kanne und Henkeldose mit kleinen Teeszenen 
in Laub- und Bandelwerkrahmen. — Teekännchen 
mit Schnabelausguß und phantastischen Landschaften 
mit Kupferlüster. — Walzenkrug mit vornehmen 
Damen und Blumen, Silbermontierung. — Kanne mit 
buntem Reliefdekor und Gesellschaftsszenen. — Deckel 
vase mit buntem Reliefdekor und bunter Tee- bzw. 
Kaufszene in Laub- und Bändel werkrahmen. 
VITRIN E 101. Gefäße der Höroldzeit (171 g—1731), mit 
Goldchinoiserien : Walzenkrug mit Silbermontierung, 
Schokoladebecher, Türkenköpgen (henkellose Schäl 
chen), Kumme, Kannen und Deckeldose. 
VITRINE 102. Unten; Gefäße mit ostasiatischen 
Motiven: Deckeldose mit „indianischen“ Blumen, als 
Knauf ein Mohrenkopf, um 1725. — Große blatt-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.