MAK

Volltext: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

8» 
SAAL XX 
109 
22 und 25. Am Wandpfeiler: Osmanisch-türkische 
Samtbrokate (sogenannte Skutarisamte), 16. Jahr 
hundert. 
24. An der Stirnwand des nächsten Saales ein großer, 
roter, türkischer Teppich, Schaf- und Baumwollknüp- 
fung auf Seidengewebe. Johannisbeerblüten, Feder 
blatt und Palmetten, Mittel- und Viertelmedaillons 
in den Ecken mit türkischen Blumen; Hofmanufaktur, 
16. Jahrhundert. 
Keramik 
25. Am Pfeiler: Inschriftfliese mit weißblauem Ab 
schlußfries, Halbfayence; Türkei (Westkleinasien), 
16. Jahrhundert. 
26. Am linken Pfeiler: Fliesenbordüre mit Ara 
besken- und Blütenranke in fortlaufender Durch- 
schlingung, Halbfayence mit blauer, weißer und 
schwarzer Malerei in Nachahmung von persischem 
Fliesenmosaik; Türkei (Kleinasien?), 16. Jahrhundert. 
27. Darüber: Zwei Halbfayencefliesen in Blau, Schwarz 
und Weiß, Fliesenmosaik nachahmend; von dem Fel 
sendom in Jerusalem, 16. Jahrhundert. 
28. Gruppe weißgrundiger Halbfayencefliesen mit 
türkisblauem und grünem, persisch-türkischem Pal- 
metten- und Blumendekor und chinesischen Wolken 
bändern; Türkei oder Persien (?), 16. Jahrhundert. 
ECKBAUM 
TÜRKISCHE UND ARABISCHE 
MITTELMEERLÄNDER 
Textilien 
29. Am Boden: Der seidene Damaskusteppich, ägyp 
tisch-türkischer Teppich, Seidenknüpfung auf ge 
mischtem Gewebe. Innenfeld: Mitte mit Stern-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.