MAK

Volltext: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

SAAL XX 
113 
50. Innenfeld: Vierpaßartige gelbe Kartusche, Silber 
grund, von persischen Blütenranken durchzogen. Bor 
düre: Reziprokes Lilienmuster in Gold und bläulichem 
Hellgrün. 
51. Innenfeld: Auf hellgrünem Grund gestrecktes 
Mittelmedaillon zwischen lachsroten Feldern, Arabesken 
und persische Ranken. Bordüre; Arabeske Wellen 
ranke auf Rot. 
52. Innenfeld mit lachsrotem Mittelmedaillon auf 
grünem Grund, Arabesken und persischen Blumen 
ranken. Bordüre: Reziprokes Lilienmuster in Braun 
und Hellgrün. 
55. Über dem Durchgang zum Ostasiensaal: Innen 
feld mit geschweiften Silbermedaillons auf Goldgrund; 
als Medaillonumrahmung Arabesken, sonst persische 
Ranken. Bordüre: Wellenranke auf grünem Grund, 
vielleicht noch 16. Jahrhundert (?). 
54. Innenfeld; Silbergrund, in der Mitte und seitlich 
lachsrote, bzw. goldgrundige Kompartimente, das 
Ganze von Arabesken und persischen Blumenranken 
durchzogen. Bordüre: Wellenranke auf blauem Grund. 
55. Am Pfeiler: Fragment mit Silberpalmetten auf 
lachsrotem Grund; Bordüre mit reziprokem Lilien 
muster in Silber und Grün. 
Keramik 
56. Beiderseits der Vitrine: Sechs Stern-, bzw. Kreuz 
fliesen mit weißen Palmettenmustern in Goldlüster 
grund und Schriftrand; Veramin (Persien), aus der 
Moschee Imam Sadeh Jahja, 1262. 
VITRINE E. Unteres Fach: a) Dunkelblau glasierte 
Stern- und türkisblaue Kreuzfliesen, erstere mit 
vergoldetem Phönix in Relief und weißen Ranken, 
letztere mit braunem und goldenem Rankendekor;
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.