MAK

Volltext: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

6 
SAAL I UND II 
12. Jahrhundert. — Anbetender Heiliger, Goldstickerei 
in Flachstich mit Gold, 12. bis 15. Jahrhundert. 
GÖSSER ORNAT. Capella, bestehend aus Antepen- 
dium, Pluviale, Kasel, Dalmatika und Tunicella aus- 
dem 2. Viertel des 13. Jahrhunderts. Seidenstickerei 
mit völlig bedecktem Grund, die Farben vorzüglich 
erhalten. Religiöse Darstellungen in Kreisen und unter 
Rogenstellungen, mit geometrischer Ornamentik, mit 
Aufschriften und Stifterbildnissen. Ausgeführt im 
Gösser Frauenkloster (Steiermark) unter der Äbtissin 
Kunigunde nach einer wohl in Salzburg angefertigten 
Vorzeichnung. 
Kasel mit Engeldarstellungen, dem Weltenrichter und 
der Kreuzigung (Abb. 6); 
Dalmatica I mit Tierdarstellungen in quadratischen 
Feldern; 
Dalmatica II mit geometrischen Ornamenten und 
l’ierdarstellungen; 
Vespermantel mit der Maria lactans, den Evangelisten^ 
Symbolen, Tierdarstellungen und geometrischen Orna 
menten ; 
.'\ntependium mit Verkündigung, Anbetung der heili 
gen drei Könige, Stifterfiguren. 
(Gegenüber in den Fenstern: Ornamentale Glas 
malerei aus der Klosterkirche Altenberg bei Köln, 
13. Jahrhundert.) 
Mitra aus Arnoldstein in Kärnten, Seidenstickerei mit 
gelegtem Gold und silbernen Halbperlen, Kreisbilder 
von Heiligenhalbfiguren mit Attributen und ßei- 
schriften, in Sternmedaillons Engel, auf den Bändern 
Rankenwerk mit Blumen und Vögeln, Anfang des 
14. Jahrhunderts (Abb. 8).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.