MAK

Volltext: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

30 
SA AI, VII 
der Art der Man-Kästchen, mit der Inschrift „Hans 
Meila“, Anfang des 17. Jahrhunderts. — Bisamapfel 
gehäuse an einer Kette; deutsch, 16. Jahrhundert. 
VITRINE g. Arbeiten aus Leder, 15. bis 17. Jahr 
hundert: Kästchen mit Heiligenfiguren, geschnitten, 
getrieben und bemalt; deutsche Arbeit des 15. .Jahr 
hunderts. — Hostienbüchse, Pulverhorn, ßesteckbe- 
hälter u. s. w. aus schwarzem Leder, geritzt, reliefiert 
und gepunzt; Italien, 16. Jahrhundert. — Kassetten 
in Kofferform, Leder mit Goldpressung; deutsch, 
17. Jahrhundert. 
VITRINE 10. Deutsche Uhren der Renaissance: 
Standuhr in Turmform, reich graviert, vergoldete 
Bronze; süddeutsch, 1594' — Sonnen-und Sternen- 
uhr von Christophorus Schißler; Augsburg, 155g. — 
Mond- und Sonnenuhr als Notizeinband; deutsch, 
1611. — Halsührchen von P. Combret; Lyon, 1. Viertel 
des 17. Jahrhunderts. — Spielzeugkanone. Arbeit des 
Michael Man; deutsch, 16. Jahrhundert. 
Vri’RINE 11. Goldemails: Prunkkelch aus dem 
adeligen Damenstift Hall in Tirol und Schmuck 
stücke von den Perlenkronen dieses Stiftes (siehe 
V. 17); süddeutsch, gegen 1600 (Abb. 55 und 37). 
ATTRINE 12. Goldemails: Goldemailrelief mit dem 
Bilde eines Märtyrers; italienisch, um 1500. — An 
hänger (Besuch der Engel bei Abraham), Email sur 
ronde bosse; deutsch, 16. Jahrhundert. — Weiß email 
liertes Rähmchen mit der später eingefügten Porträt 
medaille des Kaisers Matthias; deutsch, 16. Jahrhundert. 
— Schmuckrosetten mit Goldemail aus dem Stift 
Nonnberg, 16. Jahrhundert und gegen 1600. — Klei-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.