MAK

Volltext: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

32 
SA AI. VII 
Groteskrahmen; deutsch, 17. Jahrhundert (Geschenk 
des Rechtsanwaltes Dr. Ernst Groß). 
Kasel aus grünem Seidendamast mit einseitig ge 
schweiftem Barockmuster; Italien, um 1700. 
Wandteppich, gold- und silberdurchwirkt, „Heim 
kehr des verlorenen Sohnes“; niederländisch, um i<tTO 
(Abb. 50). 
VITRINE 17. Kirchliche Geräte des 17. und 18, Jahr 
hunderts: Hausaltärchen ; Augsburg, 17. Jahrhundert. 
— Perlenkronen aus dem Damenstifte zu Hall, 17. Jahr 
hundert. — Reliquiar, reich mit Edelsteinen besetzt, 
Arbeit des Goldschmiedes Moser und des Juweliers 
Franz von Mack; Wien, 1782. 
VITRINE 18 und 19. Siebenbürgischer Schmuck 
aus dem 17. und 18. Jahrhundert. 
VITRINE 20. Deutsche und französische Email 
miniaturen des 17. und 18. Jahrhunderts; Sechs kleine 
Medaillons mit Passionsszenen; deutsch, 17. Jahr 
hundert. — Zwei bunte Emailtäfelchen, mitten im 
Blumenwerk Verkündigung und Heimsuchung; 
deutsch, 17. Jahrhundert. 
Porträt August des Starken, Anfang des 18. Jahrhunderts 
(Leihgabe des Herrn Samuel Glückselig). — Drei Me 
daillons mit Tier- und Landschaftsminiaturen, Mitte des 
18. Jahrhunderts. — Zwei Emailtäfelchen mit den Bild 
nissen der Maria Theresia und Franz I. von Lothringen, 
Goldreliefs auf weißem Grund, um 1750. — Sieben 
bürger Schmuck mitEmailverzierung, 17. Jahrhundert. 
VITRINE 21. Toilettegarnitur (zwei große und drei 
kleine Messingkassetten und eine Bürste). Weiß-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.