MAK

Volltext: Führer durch das Österreichische Museum für Kunst und Industrie

SAAL I UND II 
1 
SAAL I UND II 
TEXTILIEN 
(Alte Aufstellung) 
Wechselnde Ausstellung 
von Webereien, Stickereien und Spitzen 
Aus den großen Beständen der Textilsammlung sind hier 
nur wenige charakteristische Stücke hervorgehoben. 
(Das vollständige Verzeichnis der jeweils ausgestellten 
Textilien liegt gesondert auf.) 
SPÄT ANTI KE TEXTILIEN 
Hellenistische Wirkereien: ln quadratischen 
Feldern Kreismedaillon, von kleineren Medaillons um 
geben, mit Reitern, Putten, Tierdarstellungen, Frucht- 
körben, Rankenwerk, bunt oder in dunklem Purpur; 
Kreise oder durchsetzte Quadrate in Purpurfarbe, deren 
Innenzeichnung mit „fliegender Nadel“ ausgeführt 
ist; Ägypten, 5. bis 7. Jahrhundert. — Fruchtkorb in 
bunter ßildwirkerei, mit Rankenbordüre auf schwarzem 
Grund; Ägypten, 5.bis 6. Jahrhundert. — Bildwirkerei 
mit Vase, der ein Baum mit bunten Vögeln ent 
wächst; Ägypten, 5. bis 6. Jahrhundert. — Bild wirkerei 
streifen zwischen Noppengewebe, bunte Blattranken 
mit Früchten; Ägypten, 5. bis 6. Jahrhundert. — Bild 
wirkerei, im Mittelfeld Reiter mit Doppelaxt, in den 
Eckfeldern bewaffnetes Fußvolk, dazwischen Tiere; 
Ägypten, 5. bis 6. Jahrhundert. — Ägyptische Bunt 
wirkerei mit einem Bildnis, Antinoe, 6. Jahrhundert. — 
Koptische Wirkereien: Besatzstück, gekrönter und 
geflügelter heiliger Reiter (Abb. 4); kreisförmiges 
Medaillon zwischen zwei Streifen mit figuralen Dar 
stellungen; Gewandstreifen von einem Frauengewand 
mit Adam und Eva, Kameltreibern, Sirenen; blatt-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.