MAK

Volltext: Alliance Graphique Internationale - Internationale Gebrauchsgraphik

AGI 
Seit ihrer Gründung im Jahre 1950 hat die „Alliance Graphique 
Internationale" fünf internationale Ausstellungen veranstaltet: 
1955 im Louvre, Paris (Pavillon Marsan), 
1956 in der RBA-Gallery, London, 
1957 in ,,Graphic 57", Lausanne, 
1961 in der Galleria d'Arte Moderna, Mailand, 
1962 im Stedelijk Museum, Amsterdam, 
Diese Ausstellungen dienten dem gleichen Ziel wie diese. Sie will 
zeigen, wie die Mitglieder der AGI oft für die gleiche Information eine 
individuelle, ihrem eigenen Charakter und dem ihres Landes ange 
messene Form finden. 
Die Probleme, für die wir eine Lösung suchen, stellen sich für einen 
weiteren Bereich als den der Werbung. Die Graphic Designer sind 
heute für neue Medien tätig, für Verlage, für Veranstalter von Messen 
und Ausstellungen, für Film und Fernsehen. Diese Arbeit erfordert 
Verständnis auch für die technologischen, wirtschaftlichen, psychologi 
schen und sozialen Aufgaben. Es genügt deshalb nicht mehr, daß 
der Graphiker nur Künstler ist und nur den ihm gemäßen Ausdruck 
findet. Er muß vielmehr sein Talent so einsetzen, daß es der jeweiligen 
visuellen Aufgabe auf die beste Art und Weise dient. Die rationale 
Analyse und das klare Verständnis des Problems müssen einer 
treffenden, originellen, aktuellen und einprägsamen Lösung voraus 
gehen. 
Wir glauben, daß der Graphic Designer heute wie morgen in der 
modernen Gesellschaft eine immer wichtigere und verantwortlichere 
Rolle übernehmen muß. Das kann er nur, wenn seine künstlerischen 
Fähigkeiten durch ein gründliches Verständnis für die Beziehungen 
zwischen Menschen und Dingen ergänzt werden. 
Wir hoffen, daß unsere Ausstellung dazu beiträgt, die Arbeit des 
Graphikers nach diesem neuen Konzept weiteren Kreisen verständlich 
zu machen: unseren Kollegen, der Wirtschaft und — was vielleicht am 
wichtigsten ist — einer breiten Öffentlichkeit, 
F. H. K. Henrion, London 
Präsident der AGI
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.