MAK

Volltext: Heinrich Freiherr von Ferstel

•>/ o 
*3 
o'ü 
III. 
HEINRICH VON FERSTELS LITERARISCHE WIRKSAMKEIT. 
VON R. v. EITELBERGER. 
# ie die meisten Architekten, hat auch Ferstel den 
grössten Theil seiner Projecte mit einer Denkschrift 
begleitet, in welcher er das Project erläutert, die 
Motive auseinandersetzt, die ihn bestimmt haben, 
das Project zu entwerfen. Zu den hervorragendsten 
Leistungen Ferstels auf diesem Gebiete dürfte 
wohl seine Denkschrift über die Cottage-Anlagen 
und über den Bau der neuen Universität gerechnet 
werden. Einige Denkschriften des Baukünstlers sind 
in der Wiener Bauzeitung veröffentlicht worden. 
Wie Ferstel die ihm gegebenen schwierigsten architektonischen Probleme mit der 
grössten Leichtigkeit und Klarheit durchführte, so gewandt hat er auch mit der Feder 
seinen Ideen Geltung zu verschaffen gewusst. Auf diese schriftstellerische Thätigkeit 
Ferstels muss speciell hingewiesen werden, um den Umfang seines geistigen Wissens 
und seine allgemeine literarische und kunstwissenschaftliche Bildung erkennen zu 
können. Unter seinen Denkschriften ist aber keine wichtiger als jene, welche er aus 
Anlass des Concurrenzprojectes für das Reichsrathsgebäude in Berlin verfasst hat und 
fc 
0 
IL= 
LU 
w 
oBo<=cS 
1 
n
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.