MAK

Volltext: Heinrich Freiherr von Ferstel

Und zum Schlüsse noch ein Wort. 
Freund Schmidt und ich hätten heute einen schönen Anlass gefunden, öffent 
lich zu erklären, wie Künstler, verschiedenartigen Richtungen angehörig und 
doch den gleichen Zielen zustrebend, in fortwährendem geistigen Wettkampfe 
nie andere als rein sachliche Interessen aufkommen lassen werden, sobald sie die 
Kunst und sich gegenseitig achten. Unser reich bewegtes künstlerisches Wirken hat 
nicht Einen Zug aufzuweisen, wo persönliche Interessen den Ausschlag gegeben hätten; 
und so besteht in der That kraft dieser künstlerischen Uebereinstimmung ein Freund 
schaftsbund, auf den ich heute mit berechtigtem Stolz hinweisen muss. 
Indem ich für Deine lauteren freundschaftlichen Gesinnungen herzlichst danke, 
kann ich nur mit dem Wunsche schliessen, dass Du das hohe Glück geistiger und kör 
perlicher Frische lange noch geniessen, den reichen Kranz künstlerischer Schöpfungen 
vermehren und Dich noch lange an denselben erfreuen mögest. 
Grinzing, 13. Juli 1883. 
In aufrichtiger Hochachtung und Freundschaft Dein 
v. Ferstel.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.