MAK

Volltext: Die Ausstellung oesterreichischer Kunstgewerbe 4. November 1871 - 4. Februar 1872

7 
„uf bestimmten Gebieten sich geltend zu ^gj^'^^ltntdthe sowohl 
welche di« Geschichte der Kunst ,uf jeder Säte b “ ,a 'f selbst 
auf die Organisirung der Muse,l.uss,eilt,ng, als auf dte Ausstellung 
ih " 0^1^ «urde dar,u^htgen«™»^ 
die grosse Plastik, insbesondere “ * d ;, scr Bestimmung 
i:=S”=h?]5se 
Vertretung Nicht überall sind wir in der Lage, den Namen der Künstler 
nachzugehen, da manche Aussteller es für passend finden die und 
Modelleure und Bildhauer als ein Fabriksgehe,mmss zu behandeln , und 
ü dieselben der Oeffentlichkeit zu entziehen, während andere es vorziehen 
Namen der Künstler gleichfalls aus Geschäftsrücksichten zu nennen. D 
das Publicum mi, einem erhöhten Interesse jenen kun.tgewBblmhe^pla 
stischen Productionen entgegen kommt, an »eiche si f «„Hand- 
Name eines renommirten Künstlers knüpft, das lieg, wohl au - der Hand 
Lr auch in ieneu Fallen, wo die Namen „ich, 
doch die Richtungen des Geschmackes oder des Styl , 
derer oder grösserer Deutlichkeit hervortretend sich der Besprechung se 
darbietem Stellung „ imm , in dieser Reihe der Aussteller Pro- 
fessorO. König und seine Schule ein, die sehr rahlreich und m ™ J 
faltieen Richtungen vertreten ist. Bevor wir uns aber der Würdigung 
dieser Schule auwenden, wird es nicht unpassend sein, die v ' r “ 1 ’“ den 
Richtungen in de, kleinen Plastik au besprechen, auf d,e soeben h.nge- 
<leU,et Vo™rs d ,‘mach, sich diese Erscheinung bemerkbar, das, gewisse an- 
rwr t rtrrs stä? - 
ife,»‘,rr dt £ 
der innere Geist. Die antike Kleinplastik huldigt der keuschen Muse
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.