MAK

Volltext: Ausstellung ostasiatischer Gerätekunst und Kleinbildnerei

14 
43 Tsuba, Eisen mit verschiedenen Metalleinlagen: Fischerboot in 
Vollmondlandschaft. Ende 17. Jh. S. A. 
44 Tsuba, Eisen, durchbrochen, Fohund auf Päonienstrauch mit gol 
denen Tautropfen. S. G. 
45 Tsuba, Eisen, rosettenförmig durchbrochen, mit Einlagen aus 
Silber und Oelbmetall, Art der Higomeister. 17./18. Jh. Pb. 
46 Tsuba, Sentoku mit Hochrelief-Einlagen in Shakudo, Gold und 
Kupfer: Tintenfisch und andere Fische in Relief- und negativem 
Ausschnitt. Bez. Nagamasa (Yegawa-Schule). 2. Hälfte 19. Jh. Pb. 
47 Tsuba, Kupfer und Sentoku mit Hochrelief-Einlagen in Gold, 
Silber, Shibuichi, Shakudo und Kupfer: Wachteln in Blumen, Bez. 
Ishiguro Masayoshi (1773—1838). Pb. 
48 Tsuba, Shakudo mit Hochrelief-Einlagen in Shibuichi, Kupfer und 
Gold: Habicht auf einem Kiefernast. Bez. Ishiguro Masatsune. 
Anf. 19. Jh. ex S. Hai. Pb. 
49 Tsuba, Shibuichi mit Einlagen von Kupfer: Shiba Onko rettet 
seinen in ein Wassergefäß gefallenen Kameraden. Bez. Iwamoto 
Konkwan. 18. Jh. Pb. 
50 Tsuba, Eisen mit Einlagen in Silber und Gold: Kranich. Bez. 
Goto Hokkyo Ichijo. Nach einem Gemälde von Tanyu. 19. Jh. ex 
S. Ber. Pb. 
45a Tsuba, Eisen mit Einlagen aus Gold, Shakudo, Silber und Bronze: 
angezogener Affe, ein galoppierendes Pferd am Seil haltend. S. Ha. 
46a Tsuba,, braunes Eisen mit unregelmäßigem gedrehten Rand, 
Schriftpunzen und verstreuten Goldtauschierungen. S. Ha. 
47a Tsuba, Eisen, rindenartig, mit Teilen eines goldtauschierten 
Spinnenetzes. S. Ha. 
48a Tsuba, Eisen mit zwei Rehen in Gelbmetall relief im Stile des 
Korin. S. Ha. 
49a Tsuba, bläuliches Eisen mit liegenden und springenden Pferden 
in flotter Gravierung. Bez. Mitsuhiro (Kenjo) Gotofamilie, Ende 
18. Jh. S. Ha. 
50a Tsuba, Eisen mit Einlagen von Silber und Gelbmetall: Angler 
am Bach. Bez. Kanesada, Provinz Yamashiro. S. Ha. 
51—135 Österreichisches Museum 
51 Tsuba, Eisen mit verschiedenen Metalleinlagen und Gravierung:
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.