MAK

Volltext: Ausstellung ostasiatischer Gerätekunst und Kleinbildnerei

17 
79 Tsuba, Eisen, durchbrochen; zwischen zwei gegenständigen Spi 
ralen Kiriblätter und goldtauschierte Dolden. Akasaka-Schule 
18. Jh. 
80 Tsuba, Eisen, stark durchbrochen, Drache an dünnen Reif ge 
schmiegt. Ito-Schule, 17.; 18. Jh. 
81 Tsuba, Bronze, durchbrochen, in Vollrelief: Vögel in Schilf. Ito- 
Schule, 18. Jh.? 
82 Tsuba, Eisen, durchbrochen, Mokkoform, aus Schilfblättern ge 
bildet, mit tauschierten Goldflecken. 
83 Tsuba, Eisen, durchbrochen, Büschel von Schilfblättern mit teils 
vergoldeten Spitzen. Bez. Masayoshi, Ito-Schule, 2. Hälfte. 18. Jh. 
84 Tsuba, Eisen, in positivem Schattenriß und teilweise versenktem 
Relief: Insekten zwischen Gräsern. Art des Masatoshi, Ito-Schule. 
85 Tsuba, Eisen, durchbrochen, Ahornzweig in silbertauschiertem 
Reif. Bez. Masa-kata? Ito-Schule, 2. Hälfte 18. Jh. 
86 Tsuba, Eisen, durchbrochen, in teils versenktem Relief: Shishi über 
Päonien. Bez. Masatsune, Ito-Schule, 18. Jh. 
87 Tsuba, Silber mit geringer Goldtauschierung, in versenktem Re 
lief: Tiger in Regen vor Brandung. Stil des Teruhide (mit Kakihan), 
Omori-Schule, 18. Jh. 
88 Tsuba, Eisen, durchbrochen, in positivem und negativem Schatten 
riß und versenktem Relief: blühender Pflaumenast. Bez. Kawachi, 
Nagato-Schule, 18. Jh. 
89 Tsuba, Eisen, durchbrochen, mit vereinzelten Goldauflagen: ins 
Rund gelegte Reisähre. Bez. Masasada, Nagato-Schule, 18. Jh. 
90 Tsuba, Eisen, durchbrochen, Drache in Reif. Bez. Kaneko Chubei, 
Nagato-Schule. 
91 Tsuba, Eisen, durchbrochen, mit teilweiser Vergoldung: Biene auf 
Ast mit Eicheln. Bez. Kaneko Jurobei Yukinaka, Nagato-Schule, 
18. Jh. 
92 Tsuba, Eisen, durchbrochen, rund gelegte Schilfgräser, Chrysan 
themen und angenagte Blätter. Bez. Tomosada, Nagato-Schule, 
Ende 18. Jh. 
93 Tsuba, bläuliches Eisen mit reicher Vergoldung: Chrysanthemen 
und Astern. Bez. Yoshikatsu, Nagato-Schule, Mitte 18. Jh. 
94 Tsuba, wie 93. Bez. Yoshihisa, Nagato-Schule, Mitte 18. Jh. (/
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.