MAK
44 
noch erhalten wurde, sind inzwischen auch zerrissen worden«. Nun ergeht 
sich der Bericht in Betrachtungen über den Zolltarif, um zu folgendem 
Schlüsse zu kommen: »Als natürliche Consequenz des neuen Zolltarifes 
sieht der Bericht eine Entfremdung der Nationen an. Oesterreich-Ungarn 
wird in diesem Tarife eine precäre Aushilfe seiner Finanzen, aber eine 
durchgreifende Vertheuerung des ganzen Lebensunterhaltes des Volkes und 
in Folge des Mangels an Concurrenz mit der ausländischen Industrie ein 
Nachlassen des Fortschritt-Triebes in seinem eigenen Gewerbefleiß wahr 
nehmen.« 
Wie mächtig die Interessen sind, welche Deutschland und Oester 
reich aneinander knüpfen, zeigt die Conferenz hervorragender Kaufleute 
aus Deutschland und Oesterreich-Ungarn, welche, wie die »A. A. Z.« be 
richtet, vor Kurzem in Berlin stattgefunden hat, um die Vorbedingungen 
einer Zollverbindung beider Reiche anzubahnen. Die österreichische Industrie 
ist auf die deutschen Handelsstädte: Hamburg, Bremen, Stettin angewiesen; 
die Donau, die ebenso ein deutscher als ein österreichischer Strom ist, zieht 
durch beide Reiche. Ist Deutschland das Vorland und Nebenland von 
Oesterreich, so ist Oesterreich-Ungarn das natürliche Hinterland für das 
deutsche Reich. Beide Reiche sind volkwirthschaftlich aufeinander gewiesen. 
Deutschland hat zahlreiche Häfen, welche den Wasserweg nach Amerika 
bilden. Oesterreich hat leider nur zwei Häfen von Bedeutung, Triest und 
Fiume. Spalato und Ragusa würden sich bald zu einem wichtigen Handels 
platzentwickeln, wenn es mit dem Hinterland von Dalmatien, mit Bosnien und 
der Herzegowina, verbunden wäre und hinlängliche Eisenbahnstraßen'nach 
diesen ehemaligen türkischen Ländern und dem Aegäischen Meere hergestellt 
würden. Die Politiker Ungarns, beeinflusst durch die Oesterreich feindlichen 
Tendenzen des politischen und religiösen ungarischen Calvinerthums, das 
auf eine vollständige wirthschaftliche Trennung Ungarns von Oesterreich 
hinarbeitet und auch die Herstellung eines ungarischen Heeres in sein 
Programm aufgenommen zu haben scheint, bilden das größte Hinderniss 
der maritimen Entwicklung Dalmatiens, so der innigen wirthschaftlichen 
Verbindung des deutschen Reiches mit Oesterreich-Ungarn.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.