MAK
51 
rationellen Pflege der Gartenkunst. Auch die vielköpfige Commune hat 
guten Willen und pflegt Gärten, Baumanlagen und Parke, so weit es in 
ihrem Wirkungskreise liegt; aber ihr fehlt manchmal eine glückliche Hand 
und hinreichende Intelligenz. Die Landeshehörden haben sich zur Lösung 
dieser Frage in ganz Oesterreich als ungenügend gezeigt. Ihnen ist die 
Hebung der Steuerkraft und Durchführung von Verordnungen die Haupt 
sache, und sie führen einen stillen Krieg mit der Kunst und ihren Vertretern; 
dass dabei auch die Gartenkunst und das Publicum leidet, liegt auf der 
Hand.*) 
Die Nothwendigkeit, die Communicationsmittel zu vermehren, hat in 
Berlin zur Durchführung der Stadtbahn geführt. Eine Stadt von so groß 
artigem geschäftlichen Verkehr, wie Berlin ist, die von i,25o.ooo Menschen 
bewohnt ist, braucht ausreichende Communicationsmittel, um die ver 
schiedenen Bedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen. Aber nicht blos 
die Communalverwaltung, auch die Staatsverwaltung hat ein lebhaftes Inter 
esse an dem Zustandekommen der Stadtbahn. Die Berliner Stadtbahn war 
zuerst ein Communalunternehmen; jetzt ist die Stadtbahn eine Staats 
bahn geworden. Von zahlreichen Freunden, die in der Nähe der Stadt 
bahn wohnen und dieselbe täglich benützen, erfuhr ich, dass dieselben 
ausnahmslos mit diesem Verkehrsmittel höchlichst zufrieden sind; sie be 
nützen dieselbe bis in die Nacht hinein und wenn sie Abends aus dem 
Theater kommen, so fahren sie direct und sehr bequem nach Charlotten 
burg. Ich führe dies Beispiel nur auf, weil die Frage der Stadtbahn jetzt 
in Wien lebhaft ventilirt wird, und jeder weiß, wie viel Zeit und Geld 
es kostet, bei dem gänzlich ungenügenden Communicationssystem Wiens, 
um z. B. nach dem Ende einer Theatervorstellung vom Opernring nach 
einer Landwohnung in der Umgebung von Wien zu fahren. In Berlin 
kostet eine solche Fahrt wenige Pfennige, welch’ immer geartetes Com 
municationsmittel man benützen mag. 
Dass in Berlin der Staat aber die Stadtbahn in Staatsregie über 
nommen hat, ist nicht der Vorliebe für Theater etc. zuzuschreiben; er 
verfolgt dabei höhere militärische und politische Zwecke, welche mit der Frage 
der Einheit des deutschen Reiches Zusammenhängen. Zwischen Frankreich 
und Russland gelegen, braucht die Reichsregierung eine starke Militärmacht, 
der im Ernstfälle die Eisenbahnen zur Verfügung stehen müssen. Gegen 
wärtig sind schon im deutschen Reiche die meisten Eisenbahnen verstaatlicht, 
oder so durch Verträge gebunden, dass sie eventuellen Falles ihre Verkehrs- 
mitteldem Staate zur Verfügung stellen müssen. Diesem Umstaride.hat der Rei- 
*) Eine rühmlicheThätigkeit entwickeltere Gartenbaugesellschaft in Wien. Die kaiser 
lichen Gärten : Augarten, Belvedere, Hetzendorf, Laxenburg und Schönbrunn werden durch 
hervorragende Gartenkünstler geleitet. Fürst l.iechtenstein und Schwarzenberg erhalten 
gegenwärtig große Gartenanlagen. Der Schönborn’sche und Esterhäzy’sche Garten ist in 
die Verwaltung der Commune übergegangen. 
4*
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.