MAK

Volltext: Ein Ausflug nach Berlin

4 
gegangenen Traditionen deutscher Kunstthätigkeit im Gewerbe neu zu 
beleben und die Lücken im kunstgewerblichen Leben auszufüllen. 
Oesterreich war der erste Staat in Mitteleuropa, der von der Noth- 
wendigkeit einer Reform der Kunstgewerbe durchdrungen vor fast schon 
zwei Jahrzehnten ein Kunstgewerbemuseum und eine Kunstgewerbeschule 
nach modernen Gesichtspunkten organisirt hat. Ihm folgte Baiern durch 
die Gründung der k. Kunstgewerbeschule in München im J. 1868; die 
Nürnberger Kunstgewerbeschule, früher halb Akademie, halb Kunstgewerbe 
schule, erhielt im Jahre 1868 eine neue Organisation. Die meisten anderen 
der gegenwärtig im deutschen Reiche wirkenden kunstgewerblichen Bildungs 
anstalten sind jedoch erst nach dem Jahre 1870 entstanden. So wurde 
die Kunstgewerbeschule in Leipzig im Jahre 1870, die Kunstgewerbeschule 
in Dresden im Jahre 1876, die Kunstgewerbeschule in Carlsruhe im Jahre 
1878, die Kunstgewerbeschule in Frankfurt a/M. im Jahre 187g, die Kunst 
schule in Carlsruhe im Jahre 1878, die technische Anstalt für Gewerbe 
treibende in Bremen im Jahre 1873 eröffnet. Die schon im Jahre 1772 
gegründete k. Zeichenakademie in Hanau wurde im Jahre 1873 reorganisirt; 
das Kunstgewerbemuseum in Leipzig von der gemeinnützigen Gesellschaft im 
Jahre 1874 eröffnet, nachdem schon 1868 D. A. v. Zahn eine Vorbilder 
sammlung für Kunstgewerbe gegründet, und im Jahre 1871 die k. Aka 
demie und Kunstgewerbeschule reorganisirt, im Jahre 1878 in Magdeburg 
eine gewerbliche Zeichen-, Kunst- und Kunstgewerbeschule, im Jahre 1879 
eine Kunstgewerbeschule in Breslau gegründet; die k. Kunstgewerbeschule 
in München hat im Jahre 1872 eine selbständige k. Kunstgewerbeschule für 
Mädchen erhalten; auch in Stuttgart wurde der Kunstunterricht auf die 
Kunstgewerbe ausgedehnt, und in Schwäbisch Gmünd und in Reutlingen 
kunstgewerbliche Lehranstalten gegründet. 
Diese wenigen Daten sind ein Zeichen der mächtigen Bewegung, 
welche das deutsche Volk nach Beendigung des deutsch-französischen 
Krieges auch auf dem Gebiete der Kunst und Kunstindustrie ergriffen hat. 
Wie in Frankreich, Italien und in Belgien, so muss man auch in Oesterreich 
sich darauf vorbereiten mit dem Factor zu rechnen, das deutsche Kunst 
gewerbe schon in der nächsten Zeit auf dem Weltmärkte auftreten zu 
sehen. Derjenige, welcher sich der Bedeutung dieser Thatsache verschliesst, 
ist wohl kaum berechtigt, über kunstgewerbliche Fragen ein entscheidendes 
Wort mitzusprechen. Wir halten es aber für eine patriotische Pflicht an 
gesichts der Bestrebungen im Nachbarreiche, ohne alle Nebenrücksichten, 
die Zielpunkte der modernen deutschen Kunstbewegung und die äußeren 
Verhältnisse, unter welchen sich diese vollzieht, etwas näher zu beleuchten. 
Nicht absichtslos wurde ursprünglich der 18. October 1881 als Er 
öffnungstag des neuen Kunstgewerbemuseums in Berlin gewählt, nicht 
absichtslos hat einige Tage später der deutsche Kaiser, umgeben vom Kron 
prinzen, dem Hofe und den Würdenträgern des deutschen Reiches in 
feierlicher Weise dasselbe eröffnet. 
I
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.