MAK

Volltext: Katalog der historischen Bronze-Ausstellung im k. k. österr. Museum für Kunst und Industrie

35 
Nr. 
<*14. Schüssel kreisrund, Messing, getrieben. Auf dem Umbo die 
Darstellung der Kundschafter aus Canaan. Herum zwei 
Streifen mit ornamental verwendeten gothischen Buchstaben. 
Durchm. 0,40. XVI. Jahrh. Hofsecretär Rauch. 
615. — kreisrund, getrieben und gravirt. Um den Umbo Engel 
chen und Vasen; herum die sich mehrmals wiederholende 
Schrift: «Got geb uns den Friden«. Durchm. 0,28. Deutsch. 
XVI. Jahrh. Belvedere-Inspector K. Scheffler. 
616. — getrieben und gravirt. Auf dem Umbo Maria als 
Himmelskönigin auf der Mondsichel und von Strahlen- und 
Flammenglorie umgeben. Durchm. 0,255. Deutsch. XVI. Jahrh. 
Wie oben. 
617. — Messing, getrieben und gravirt. In der Mitte eine 
Rosette. Herum ein Ring figuralischen Ornaments, nach 
aussen von diesem ein Ring mit Schriftornament (gothische 
Minuskeln). Aus Tirol. Durchm. 0,32. XVI. Jahrh. (Anfang.) 
R. Steiner in Innsbruck. 
618. — Messing, getrieben und gravirt. In der Mitte des Bodens 
die Darstellung der Verkündigung. Auf dem Rande eine 
nicht mehr leserliche Umschrift. Durchm. 0.402. XVI. Jahrh. 
Eigenthum der Pfarre Gresten. 
619. — kreisrund. Messing, getrieben und gravirt. Umbo mit 
Buckeln. Herum eine Inschrift, welche die Worte: «Gott 
sei mit uns« mehrmals wiederholt. Durchm. 0,45. Deutsch. 
XVI. Jahrh. Hofsecretär Rauch. 
62«. Mörser mit 2 Henkeln in Form von Delphinen; gegossen 
und gravirt. H. 0,15. Durchm. o,i85. Italien. XV. Jahrh. 
Architekt J. E. Lippert v. Granberg. 
621. Schüssel, getrieben und gravirt. Auf dem Umbo die Dar 
stellung von Mariä Verkündigung. Herum 2 Ringbänder 
mit ornamental verwendeten spätgothischen Buchstaben. 
Durchm. 0,45. Deutsch, XVI. Jahrh. 
Belvedere-Inspector K. Scheffler. 
622. Teller, getrieben und gravirt. Auf dem Rande 3 Rund 
bildchen mit Landschaften. Durchm. 0,27. Deutsch, XVII. 
Jahrh. Wie oben. 
623. Porträt-Medaillon mit dem Brustbilde des Theophrastus 
Paracelsus; gegossen. Durchm. 0,079. Deutsch, XVI. Jahrh. 
Stift Klosterneuburg. 
3*
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.