MAK

Volltext: Katalog der historischen Bronze-Ausstellung im k. k. österr. Museum für Kunst und Industrie

66 
Nr. 
1018. 
1020. 
1021. 
1022. 
1023. 
1024. 
1023. 
1026. 
1027. 
1028. 
1029. 
Feuerhund, verziert mit zwei Putten. Br. 0,47, H. 0,04. 
XVIII. Jahrh. (Mitte.) Louis XV. 
Fürst Othonio Lichnowsky. 
— Pendant des Vorigen. oben. 
reich verschnörkelt mit sitzendem Knaben. Br. o,58. 
H. o33. XVIII. Jahrh. (Mitte.) Louis XV. Wie oben. 
Pendant des Vorigen, mit sitzendem Mädchen. Wie oben. 
— Basis von 2 Delphinen und einer Maske gebildet, dar 
über ein Postament mit 2 sitzenden Putten. Das Ganze be 
krönt von einer Kriegerfigur. H. 1,00. Italienisch. XVI. Jahrh. 
Graf Festetits. 
— Pendant des Vorigen. Wie oben. 
Cruciflx, auf rundem Stein-Postament. H. o,56. Italienisch. 
XVI. Jahrh. H - Cubasch. 
Stanislaus Poniatowsky, lebensgrosse Büste. XVIII. Jahrh. 
(2. Hälfte.) Universitätsbibliothek \u Krakau. 
Muskelmann, laufend. H. 0,43. XVI. Jahrh. (Ende.) 
Wie oben. 
Athlet, bewegte Figur. H. 0,42. XVII. Jahrh. 
J. C. Klinkosch. 
Muskelmann in bewegter Haltung. H. 0,42. XVI. Jahrh. 
(Ende.) Universitätsbibliothek in Krakau. 
M. Czartoryski, lebensgrosse Büste. XVIII. Jahrh. (2. Hälfte.) 
nhp.n. 
1030—1050 (resp. A bis X). Aus der Sammlung des Herrn 
Baron Nathaniel v. Rothschild. 
A. Kanne, Kupfer getrieben und gravirt, reich verziert. Auf 
der Mantelfläche in aufrechten Figuren der Salvator und 
die 12 Apostel, darunter ein schmales Band mit den Namen 
der dargestellten Personen. Auf der Schulter die Inschrift: 
«Erasmus Lab von Erfort. Got alein die(..) (Schrift in 
Renaissance-Majuskeln). An dem Ausgussrohre ein Schild 
chen, worauf C und R mit einer Zange dazwischen. Auf 
dem Deckel eine Bandrolle, worauf: 15o8. H. 0,26. Deutsch, 
XVI. Jahrh. 
B. , C. Ein Paar Feuerhunde, reich figuralisch verziert; in der 
Mitte der Basis Maske, zu beiden Seiten Engelchen. Als 
Bekrönung bei C die Figur des Krieges, bei B die des 
Friedens. H. i,25. Italienisch, XVI. Jahrh.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.