MAK

Volltext: Katalog der historischen Bronze-Ausstellung im k. k. Österr. Museum für Kunst und Industrie

23 
Nr. 
492. Sistrum mit vier Querstäben. Oben Katze, zwei Junge 
säugend. L. 0,23. Kaiserl. Samml. I. Gruppe. 
493. Sitzende Katze, Kupfer, gegossen, gravirt, mit Resten von 
Vergoldung. Die eingesetzten Augen aus Glas. H. o,ii5. 
Wie oben. 
494. Osiris, sitzend, mumienförmig, mit Federkrone. Geissei und 
Krummstab. Kupfer, gegossen und gravirt. H. 0,29. Aegyp 
tisch. Wie oben. 
495. Horus, schreitend, mit Sperberkopf, vor ihm das Nilpferd. 
H. 0,23. (Ptolomäer-Zeit.) Wie oben. 
496. Statuette, Kupfer, gegossen, gravirt. H. o,3o. Alt-ägyptisch. 
[Reproduction Vorbehalten.] Privatbesity. 
497. Sechet, thronend, löwenköpfig. H. o,3i. 
Kaiserl. Samml. I. Gruppe. 
498. Katze, sitzend, Kupfer, gegossen, H. 0,14. Alt-ägyptisch. 
Maler D. Penther. 
499. Apis, schreitend, auf der Plinthe Reste von Hieroglyphen. 
Fl- 0,14. Kaiserl. Samml. 1. Gruppe. 
500. Libationsgefäss mit Henkel (bestimmt für den Todtencultus 
des Ptabotep, Priesters in Theben, dargebracht von dessen 
Sohne Zehir) mit gravirten Inschriften. H. 0,27. Geschenk 
Sr. k. Hoheit des Herrn Erzherzogs Rainer an das k. k. 
Antikencabinet. Wie oben. 
501. Sitzende Katze, Statuette, geweiht der Sechet oder Bast. 
Kupfer, gegossen. H. 0,09. Alt - ägyptisch, gefunden in 
Bubastis. Graf A. v. Prokesch-Osten. 
502. Sperber, dem Horus geheiligt, Kupfer gegossen. H. o,o65. 
Alt-ägyptisch. Wie oben. 
503. Isis mit Harpokrates. H. 0,20. Alt-ägyptisch. 
Kaiserl. Samml. I. Gruppe. 
504. Apis, gegossen. L. 0,10, H. o,o85. Aegyptisch. 
Stift St. Paul. 
505. Harpokrates auf dem Lotoskelche sitzend. H. 0,16. Ptolo 
mäer-Zeit. Kaiserl. Samml. I. Gruppe. 
506. Messerklinge. L. o, ii5. Aegyptisch. Wie oben. 
507. Zwei Pfeilspitzen. Aegyptisch. Wie oben. 
508. Dolch mit hölzernem Griff. Auf der Klinge und auf dem 
Griffe die Namen der Pharaonen Tutmes I. und Tutmes III. 
Kupfer, gehämmert. Länge mit Griff o,3o. Grösste Breite
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.