MAK

Volltext: Katalog der historischen Bronze-Ausstellung im k. k. Österr. Museum für Kunst und Industrie

65 
Nr. 
hier die Bezeichnung C. T. 1572. Die beiden Wappen be 
ziehen sich auf August I., Kurfürst von Sachsen, geboren 
3i. Juli i526, j Dresden, 11. Februar 1586, und dessen 
erste Gemahlin Anna, Prinzessin von Dänemark, geb. 22.No 
vember 1532, f Dresden, 1. October 1585. H. 0,22. 
999. Zeitumwandlungs-Diagramm von Messing, gravirt, bezeich 
net: Erasmus Habermel, 1593. Habermel stand in Diensten 
Kaiser Rudolph’s II. als Uhrmacher, »geometrischer und 
astronomischer Instrumentenmacher«. Er dürfte von dem 
Münchener Goldschmied, Josua Habermel, abstammen. 
Durchm. o.i65. 
1000. Horizontale Sonnenuhr von Messing, mit den Sternbildern 
und Ornamenten in zierlicher Gravirung, mit der Inschrift: 
Omnia pervertet saecli mutabilis ordo. Um 1600. Prager 
Arbeit in der Art des Erasmus Habermel. 0,163 im Gevierte. 
1001. Geschützquadrant von Messing, mit tiefgegrabenen Orna 
menten und der Darstellung eines Artilleristen, welcher mit 
dem Richten des Stückes beschäftigt ist. Bezeichnet: Pavlos 
Reinmann Norimbergae faciebat 1602. Reinmann kommt 
auf einem andern Instrumente noch 1608 vor. H. 0,197. 
1002. Polarsonnenuhr von Messing, in Form einer Pyramide. Die 
zierliche Gravirung stellt das Doppelwappen von Alt- und 
Neuösterreich dar und die Schlacht des Josua, der die 
Sonne stille stehen lässt. H. 0,16. Deutsche Arbeit, Anfang 
des XVII. Jahrh. 
1003. Mathematisches Besteck mit einem Lineale zur Construc- 
tion der Sonnenuhr, Instrument zur Bestimmung der Schat 
tenlängen, einer Lothpique und horizontalen Sonnenuhr. 
Arbeit aus dem Atelier Haye ä Paris. Für den kaiserlich 
österr. Hof verfertigt. Wahrscheinlich für Kaiser Franz I. 
XVIII. Jahrh. 
1004. Höhensonnenuhr von Messing, mit zierlicher ornamentaler 
Gravirung im Charakter der niederländischen Renaissance. 
Bezeichnet: Erasmus Habermel fec. 1586. (Habermel, siehe 
Nr. 999.) Durchm. 0,153. 
1005. Venus, nackt, stehend, in der Rechten eine Muschel, in der 
Linken den Apfel. Zierlicher Kopfputz, die Füsse von Silber 
ergänzt, auf einem silbergetriebenen Postamente. Letzteres 
hat die Marke des Silberschmiedes C. A., darüber eine 
schwörende Hand. Diese Marke kommt bei Conrad Auffen- 
5
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.