MAK

Volltext: Alt- und Neu-Indische Kunstgegenstände

34 
Nr. 
268. Becher aus Benares. 
269. Kleiner Hausaltar aus Kangra; er ruht auf einem Ochsen 
und auf einem Löwen — oben eine siebenköpfige 
Schlange. 
270. Gebet-Glocke zum Altar gehörend. 
271. Schüssel und Teller in Lahore gearbeitet. 
272. Modell eines Haspels. (Siehe Bild Nr. 2 3o.) 
273. »Huka« (Wasserpfeife) aus Hoshiarpur, reich verziert, 
mit einem kleinen Spiegel; anscheinend eine Frauen- 
Huka. 
VII. Schmuckgegenstände und Zierrathen. 
a) Kopfschmuck. 
Nr. 
274. »Dämni«, fransenartiger Frauen-Kopfschmuck. 
275. »Turah-i-mar.varid«, Perlenquaste, die von Männern 
auf der einen Seite des Turbans getragen wird. 
b) Halsschmuck. 
276. »Kanth-Kanthi«, Halsband, das dicht an den Hals an 
schliessend getragen wird. 
277. ditto, mit einem Pendant (Gehänge). 
278. »Mala«, Halsband aus Perlen etc., das lose am Hals 
herunter hängt. 
279. »Champakali«, kleine Pendants, die von einem Seiden 
halsband herunter hängen. 
280. »Hassi«, ein silberner Halsring. 
281. —282. Halsgehänge, »Jügni« genannt. 
c) Armschmuck. 
283. »Banka«, dickes Gold-Bracelet mit Löwenköpfen. 
284. »Chüri«, einfaches Goldband mit einer Oeffnung ; wird 
um den Arm gelegt.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.