MAK

Volltext: Alt- und Neu-Indische Kunstgegenstände

Nr. 
285. »Chtiri«, verschiedener Art mit Schloss. 
286. »Chüri«, mit Steinen besetzt. 
287. «Gajra«, ein flexibles Bracelet aus Silber. 
388. »Chuadandi«, (wie Rattenzähne) wird am Oberarm 
getragen. 
289. »Baguband«, gurtelartiger Schmuck für den Oberarm. 
ä) Ringe für Finger, Ohren, Nase und Zehen. 
Nr. 
290. »Angushtri«, ein Ring mit Steinen besetzt, auch 
»mundri« genannt. 
291. «Angushtri«. 
292. «Angushtri«. 
293. Daumenring mit Spiegel. 
294. »Challa«, 3 5 feine dünne Ringe aus Silber mit Email; 
fünf zusammengelegt bilden ein Dessein; werden in 
Malehrkotla verfertigt. 
295. »Karnphul«, Ohrenringe mit fransenartiger Garnitur. 
296. »Karnphul«, mit Steinen und Perlen besetzt. 
297. »Bdlä«, grosse dünne Ohrenringe. (Fünf Stücke.) 
298. » Bäli-ßahaduri«, Ohrenringe mit einem grossen spitzigen 
Knopf in der Mitte. (Acht Stücke.) 
299. - 300. Bald Khüngri-ddr, Ohrenringe mit quastenarti 
ger Verzierung. 
301. Quasten für Ohrenringe. 
302. «Bohr«, Nasengehänge; wenn es ein Ring ist, wird 
er »Nath« genannt. 
303. — 304. Angushtdna. Zehenringe. Multan-Arbeit. Email 
auf Silber. 
3*
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.