MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

6 
796. Porzellankrug mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0'20 h., 0 - 08 ob. 
Dm., weiss, in chinesischer Art mit Blumen und Vögeln 
bemalt. (Graf Liehno wsky) 
45. Porzellankrug, blau bemalt, modern, französisch. 
(Herr V. E. Weitmann.) 
826. Porzellankrug mit Deckel und Silberfassung, 18. Jahrh., 
0'15 h., 0-09 ob. Dm., aus weissem Porzellan, mit bunt 
bemalten, erhabenen Verzierungen in Art von Capo di 
Monte. Am Bauehe Löwenjagd nach Rubens; am Deckel 
ein sitzender Löwe, am silbernen Deckelgriff eine weibliche 
Büste. (Baron Liebieg.) 
364. Porzellankrug, Meissen, mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0-16 h., 
0'10 ob. Dm., mit bunter Malerei in chinesischer Manier. 
Verkäuflich. (Herr Neurath.) 
395. Porzellankrug südsteirischer Fabrieation, bez. Maribor 1863. 
(Herr F. StrniSa.) 
458. Porzellankrug mit Deckel, Petersburg, Zeit Katharina II., 
0'18 h., 0‘12 ob. Dm., weiss, mit bunten Blumensträussen 
und den verschlungenen Buchstaben in Gold: C. F. B. 
(Fürst Schwarzenberg.) 
46. Porzellankrug, blau bemalt, modern französisch. 
(Herr V. E. Weitmann.) 
425. Porzellankrug mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0‘10 h., 0'88 ob. 
Dm., weiss, mit nachgeahmtcr chinesischer Bemalung in 
Grau und Gold. (Fürst Schwarzenberg.) 
788. Krüglein aus grauem Thon, mexikanisch. Am Halse eine 
Maske mit zwei Armen. (Graf Liehno wsky.) 
798. Kanne aus grauem Thon, mexikanisch. Am Bauche eine 
Fratze. (Graf Liehno wsky.) 
774. Krug aus Weidengeflecht mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0 12 h., 
0 ■ 08 ob. Dm. Am Deckel: M. B. T. (Graf L i e h n o w s k y.) 
421. Krug aus Weidengeflecht mit Zinndeckel, 18. Jahrh., 0'19 h , 
0-10 ob. Dm. (Fürst Sch warze nb erg.) 
26. Dänischer Holzkrug mit Deckel und auf drei beerenartigen 
Früchten stehend, 17. Jahrh., 0 - 17 h., 0'12 ob. Dchm., mit 
erhabenen Figuren und Ornamenten, am Bauch in zwei
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.