MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

10 
713. Krüglein von Thon mit Ornamenten aus einem Grabfelde bei 
Stillfried (Niederösterreicli) aus den letzten Jahrhunderten 
vor Christo. (Herr Dr. M. Much). 
714 Schöpfgefäss aus Bronze für Meth oder Bier, aus einem 
Grabfelde bei Stillfried (Niederösterreich), aus den letzten 
Jahrhunderten vor Christo. (Herr Dr. M. Much). 
715. Schöpfgefäss von Thon mit Ornamenten für Meth und Bier, 
aus einem Grabfelde bei Stillfried (Niederösterreich), aus 
den letzten Jahrhunderten vor Christo. 
(Herr Dr. M. Much). 
71(i. Krüglein von Thon aus einem Grabfelde bei Roggendorf 
(Niederösterreich) 4.-5. Jahrh. vor Christo. 
(Herr Dr. M. Much). 
717 und 718. Schöpfgefässe von Thon mit Ornamenten, aus einem 
Grabfelde bei Stillfried (Niederösterreich) aus den letzten 
Jahrhunderten vor Christo. (Herr Dr. M. Much). 
719 und 720. Schöpfgefässe von Thon für Meth oder Bier, bei 
Leichenfeiern gebraucht, aus einem grossen Grabhügel 
bei Rabensburg (Niederösterreich). Aus dem Anfang 
unserer Zeitrechnung. (Herr Dr. M. Much). 
721. Schöpfgefäss von Thon für Meth oder Bier, bei Leichen 
feiern gebraucht, aus einem grossen Grabhügel bei Bern 
hardsthal (Niederösterreich). Aus dem Anfang unserer 
Zeitrechnung. (Herr Dr. M. Much). 
722. Krug von Thon mit zwei Henkeln aus einem Grabfeld bei 
Stillfried (Niederösterreich) aus den letzten Jahrhunderten 
vor Christo. (Herr Dr. M. Much). 
723. Krüglein von Thon aus einem Grabfelde bei Roggendorf 
(Niederösterreicli); 4—5 Jahrh. vor Christo. 
(Herr Dr. M. Much). 
724. Krüglein von Thon aus dem Pfahlbau im Mondsee, ohne 
Ornament. Muthmasslichos Alter mindestens dreitausend 
Jahre. (Herr Dr. M. Much). 
725. Niedriger Krug von Thon, aus einem grossen Grabfelde bei 
Ravensburg (Niederösterreich), mit Graphit-Ornament. Aus 
den letzten Jahrh. vor Christo. (Herr Dr. M. Much).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.