MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

23 
seinem Blute die Brut atzende Pelikan, vergoldete Pal 
metten. (Ritter v. Lanna, Prag.) 
957. Birnenförmiger Krug mit altem Zinndockcl, 0'17 h., Steingut, 
mit schwarzbrauner Glasur, Voigtland. Auf dem Bauche: 
Brustbild eines Herrn mit Allongeperücke und Schärpe. 
(Ritter v. Lanna, Prag.) 
961. Breiter, wenig konischer Henkelkrug mit altem Zinndeckel, 
plastisch verziert, 0 ■ 13 h., Steingut, mit schwarzbrauner Gla 
sur, Voigtland, mit Email - Decoration. Auf dem Bauch: 
Ein Wappen mit einem nach links schreitenden Hirschen, 
dreimal wiederkchrend. (Ritter v. Lanna, Prag). 
978. Sechsseitige Flasche mit altem Zinnschraubendeckel, 0 - 17 h., 
Steingut, Kreussen, schwarzbraun glasirt. Kein Email 
oder Vergoldungsschmuck. (Ritter v. Lanna, Prag.). 
979. Birnenförmiger Henkelkrug ohne Hals, Trauerkrug, alter 
Zinndeckel, glatt, 0'19 h., Steingut, Kreussen. Oben die 
Umschrift: »Elisabeth Wunderlichin geborne Krausin.« 
Am Fusse die Umschrift: »Maria Raschin geborne Schö- 
nenchin Anno 1678:« Grund von Rautonwerk mit einem 
schuppenartigen, geknüpften Netzwerk. Schwarz glasirt, 
ohne Email-Bemalung. (Ritter v. Lanna, Prag.) 
779. Kreussener Krug mit Zinndeckel, 17. Jahrh., O'll h., 
0 09 ob. Dm , aus braunem Thon, mit aufgepressten und 
eingeschnittenen Verzierungen. Am Bauche Wappen mit 
einer Scheerc. (Graf Lichnowsky.) 
376. Kreussener Krug, 17. Jahrh., O'll h., 0'07 ob. Dm., aus 
braunem Thon, mit aufgepressten Verzierungen. Ver 
käuflich. (Frau Schafranek). 
65. Kreussener Krug mit Zinndeckel, 17. Jahrh., 0'23 h., 
O'IO ob. Dm.; von braunem Thon, mit aufgelegten Ver 
zierungen und drei grösseren viereckigen cartouehirten 
Feldern mit Bildnissen der Apostel, dazwischen Hennen. 
Auf dem Zinndeckel eingravirt: 17 M. S. 57. 
(Bayr. Gew.-Mus., Nürnberg). 
614. Kleiner schlanker Krug mit Zinndeckel, 0 13 h., Steingut 
mit brauner Glasur, Kreussen, ohne Email-Decoration. Am
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.