MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

31 
128. Rheinischer Krug, 18. Jahrh., 0’17 h., 0 06 ob. Dm., aus 
Steinzeug, mit gelbbrauner Glasur mit aufgepresstem Or 
nament. (Herr M. Blum.) 
129. Deutscher Krug, 18. Jahrh., 0-20 li., 0'08 ob. Dm. aus grau 
braunem Steinzeug mit eingesehnit.tenen und aufgepressten 
dunkelbraunen Verzierungen. (Herr M. Blum.) 
130. Deutscher Krug, 18. Jahrh., 0'22 h., 0-09 ob. Dm., aus brau 
nem Steinzeug, mit eingeschnittener und aufgepresster 
Verzierung. (Herr M. Bl um.) 
131. Deutscher Krug, datirt 1675, 0'23h.,0’08 ob.Dm., ausThon, 
mit dunkelbrauner Glasur, mit eingeschnittenen Ornamen 
ten und Jahreszahl 1675 unter dem Henkel. 
(Herr M. Blum.) 
132. Deutscher Krug mit Zinndeckel, 17. Jahrh., 0 - 20 h., 0’08 ob. 
Dm., aus graubraunem Steinzeug mit aufgepresster und 
eingeschnittener Verzierung. (Herr M. Blum.) 
133. Kreussener Krug mit Zinndeckel, 0 21 h., 0'08 ob. Dm., aus 
braunem Steinzeug mit aufgepresstor und eingeschnittener 
Verzierung. Vorn am Bauche männliches und weibliches 
Brustbild. (Herr M. Blum.) 
134. Kreussener Krug mit Zinndeckel und Beschlag, 17. Jahrh., 
0’15 h., 014 ob. Dm., aus braunem Steinzeug, mit aufge 
pressten und eingeschnittenen Verzierungen. Am Deckel 
drei Zinngiesserzeichen und ein gepunztes Fruchtstück. 
(Herr M. Blum.) 
135. Rheinischer Krug, 17. Jahrh., 0‘20 h., 0-05 ob. Dm., aus 
grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt, mit eingepress 
ten Verzierungen. (Herr M. Blum.) 
136. Rheinischer Krug, 17. Jahrh., 0'23 h., 0'05 ob. Dm., aus 
grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt, mit aufgepress 
ter und eingeschnittener Verzierung. (Herr M. Blum.) 
137. Rheinischer Krug, 17. Jahrh., 0 24 h., 0'06 ob. Dm., aus 
grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt, mit aufgepress 
ter und eingeschnittener Verzierung. Am Bauche die 7 
Tugenden in Arkaden. 
Herr M. Blum.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.