MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

199. Rheinischer Krug, bauchig, mit Zinndecke], 17. Jahrh., 0’ 38 h., 
0-09 ob. Dm., aus grauem Steinzeug, theilweise blau 
bemalt mit eingeschnittenen Verzierungen (restaurirt). Am 
Deckel eine Medaille, Frauenkopf mit der Legende: »Anna 
D. G. Mag. B. R. FRA ET HIB Regina« und einem Zinn 
giesserzeichen. (Graf W i 1 c z e k.) 
557. Grosser bauchiger Henkelkrug mit Zinndeckel (der fehlende 
Henkel durch einen solchen aus Zinn ersetzt), 0'32 h., 
Steingut, aus weisser oder grauer Masse, mit blauer Glasur. 
Den Bauch nehmen drei grosse Rosetten ein, deren Mitte 
eine stylisirte Blume und zwei Vögel zieren. 
(Ritter v. Lanna, Prag.) 
528. Grosser Sternkrug mit Zinndeckel, 0-41 h., Steingut aus 
weisser oder grauer Masse, mit blauer Glasur. Am Bauche 
die Rosetten, in der Mitte durchbrochene Arbeit. 
(Ritter v. Lanna, Prag.) 
558. Grosser bauchiger Krug mit altem Zinndeckel, 0-26 h., 
Steingut, aus weisser oder grauer Masse, mit blauer Glasur. 
In der Mitte der drei den Bauch schmückenden, grossen 
Rosetten in einem Achtecke das Chur Mainz'sehe Wappen 
mit Umschrift und der Jahreszahl 1680. 
(Ritter v. Lanna, Prag.) 
555. Grosser, zwiebelförmiger Henkelkrug mit altem Zinndeckel, 
0'24 h., Steingut, aus weisser oder grauer Masse, mit blauer 
Glasur. Auf dem Bauche 3 grosse, mit Blumen verzierte und 
durchKränze umschlossene Rosetten, deren mittlere von zwei 
gekrönten Löwen gehalten wird. (Ritter v. Lanna, Prag.) 
307. Rheinischer Krug mit Zinndeckel, 17. Jahrh., 0'20 h., 0 07 ob. 
Dm., aus grauem Steinzeug, theilweise blau und braun be 
malt, mit aufgepressten Verzierungen. Verkäuflich. 
(Herr Neurath.) 
546. Eiförmiger Henkelkrug mit altem Zinndeckel, darauf 1699 
und D R S gravirt, 0 - 23 h., Steingut, aus grauer oder 
weisser Masse mit blauer Glasur, mit schlankem Halse 
und Ausgussschnabel, unter demselben ein Mascaron. Auf 
dem Bauche wiederholen sich Bluinenvasen mit daraus
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.