MAK

Full text: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

48 
781. Rheinischer Krug mit Zinndeckel, 0'19 h., aus grauem Stein 
zeug, theilweise blau bemalt, mit aufgepressten Ver 
zierungen. (Graf Lichnowsky.) 
370. Rheinischer Krug, 16. Jalirh., 0‘18 h., 0'05 ob. Dm., aus 
grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt, mit aufge 
pressten Verzierungen. Am Bauche Medaillons mit Frauen 
köpfen. Verkäuflich. (Frau Schafranek.) 
365. Birnenförmiger Henkelkrug mit Zinndeckel, mit breitem Halse 
und Ausgussschnabel; 0'20 h., Steingut, aus weisser oder 
grauer Masse, mit blauer Glasur. 
(Ritter v. Lanna, Prag) 
19. Rheinischer Steinkrug mit Zinndeekel, datirt 1587, 0 21 h., 
0-05 ob. Dm., aus grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt, 
mit eingepressten Verzierungen. Am Bauche Brustbilder 
von Königen und Wappen, Marke und 1587. Am Deckel: 
A.S.A.M.S. 1655. (Fürst Kinsky.) 
312. Rheinischer Krug, 16. Jahrh., 0 25 h., 0'06 ob. Dm., aus 
grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt, mit aufgepressten 
Verzierungen. Am Bauche in Arcaden Lanzknechte. Vei- 
käuflich. ' (Herr Neurath.) 
20. Rheinischer Steinkrug mit Zinndeckel, 17. Jahrh., 0'25 h., 
0-05 ob. Dm., aus grauem Steinzeug, theilweise blau 
bemalt, mit eingepressten und eingeschnittenen Ver 
zierungen. (Fürst Kinsky.) 
321. Rheinischer Krug, datirt 1610, 0'24 h., 0-06 ob. Dm., aus 
grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt, mit aufgopressten 
Verzierungen. Am Bauche die Wappen des Kaisers und 
der Churfürsten. Verkäuflich. (Herr Neurath.) 
302. Rheinischer Krug mit Zinndeekel, datirt 95, 0‘23 h., 0-07 
ob. Dm., aus grauem Steinzeug, theilweise blau bemalt 
mit aufgepressten Verzierungen. Am Halse zwischen 
Masken: 95 I. M. Am Deckel: I. A. Z. und ein Zinngiesser 
zeichen. Verkäuflich. (Herr Neurath.) 
536. Krug von sphäroidischer Form mit neuem Zinndeckel (dei 
Henkel restaurirt), 0 26 h., Steingut, aus weisser odei 
grauer Masse, mit blauer Glasur. Unter dem Bauche in
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.