MAK

Volltext: Katalog der Special-Ausstellung von Krügen und krugartigen Gefässen im Oesterreichischen Museum im Wien

60 
304. 
584. 
588. 
583. 
585. 
219. 
218. 
215 
222. 
Am Bauche 5 Medaillons: 1. Wappen; 2. St. Georg mit 
Umschrift »NOB JOHANN GEORG COM. IN MAN . - 
FE LT«; 3. Crucifix; 4. Brustbild von Cavaher und Dame, 
5 Das Christkind in einer Blume. (Graf Manns e 
1/ 17 Tnlirh 0 18 h., 0 05 ob. Dm., aus 
Rheinischer Krug, 17. Jahrh., u io 
braunem Steinzeug. Am Bauche d>e Churfursten V 
. . . (Herr Neurath). 
Kleiner Krug von sphäroidischer Form mit Zinndeckel, 0'14 h 
Steingut mit brauner Glasur. Um den Bauch die Chur 
fürsten. Wappen in 7 Bogenstellungen, 1603. 
(Ritter v. Lanna, Frag). 
Kleiner Bartkrug mit neuem Zinndeckel, 0-18h„ Steingut, mit 
brauner Glasur. (*«er -Lann a, Prag.) 
Krug von sphäroidischer Form mit älterem Zinn deckel, •> 
Steingut, mit brauner Glasur. Um den Bauch die Chui- 
fürsten-Wappen in sieben Bogenstellungen, 1606. 
(Ritter v. Lan na, Prag.) 
Schnelle mit Zinndeckel, 0 20 h, Steingut, mit brauner 
Glasur. Am Bauche drei vertieale Ornamentreihen, die 
Mitte einer jeden mit dem Brustbilde einer Frau m einem 
Medaillon geziert, Wohl Glaube, Hoffnung und Liebe. 
(Ritter v. Lanna, Prag. 
Rheinischer Krug mit Zinn deckel, 16. Jalirh., 0 -o h,, 0 07 ol 
Dm, aus braunem Steinzeug, mit aufgepressten und ein 
geschnittenen Verzierungen. Am Bauche m acht ica« cn 
Landsknechte. (Graf W ilczek.) 
Schnelle, datirt 1525, 0 21 h„ 0-06 ob. Dm, aus braunen 
Steinzeug, mit aufgepressten Verzierungen Am Ausg ■ 
eine Maske, am Bauche in Arcaden ^e drei Planeten S , 
Venus, Jupiter und Wappen. , 1 0 07 ob. 
Rheinischer Krug mit Zinndeckel, um o , 
Dm, aus gelbem Steinzeug, mit dre, aufgepressten Wappen, 
auf dem mittleren H.M. (Graf WDczek.) 
Rheinischer Krug, 16. Jahrh, 0 21 h, 0 06 o >. m, ai 
braunem Steinzeug, mit aufgepresster Verzierung. i 
Bauehe in Arkaden Bauerntänze. (Graf W ilczek.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.